Ausstellung "Family Affair"
Blick ins Wohnzimmer

Reli und Avner Avrahami (von links) freuten sich am Sonntag über positiven Resonanzen. In der ehemaligen Häftlingsküche ist bis April 2017 ihre Ausstellung "Family Affair" zu sehen. Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
19.06.2016
51
0

Der offizielle Teil der Ausstellungseröffnung "Family Affair - Israelische Porträts" machte ebenso viel Freude wie der Spaziergang durch die Wohnzimmer von Familien in Israel. Reli und Avner Avrahami hielten über zehn Jahre Impressionen mit der Kamera und dem Notizblock fest. Sie erschienen als Wochenendbeilage in israelischen Zeitungen und entwickelten sich zur Kult-Lektüre. Im Jüdischen Museum Hohenems (Vorarlberg) entstand eine Ausstellung, die seit Sonntag erstmals in Deutschland zu sehen ist. In der ehemaligen Häftlingsküche der KZ-Gedenkstätte läuft die von Julia Zimmermann vorbereitete Aktion bis Ende April 2017. Zum Auftakt rückte eine Botschaft in den Mittelpunkt: "Jede Familie und jede Geschichte ist anders. Schauen wir lieber auf die Gemeinsamkeiten. Das wäre die Lösung für manches Problem." (Bericht folgt im Kulturteil) .

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.