Empfang für einen Gewinner
TSV-Nachwuchs löchert Eric Frenzel mit Fragen

Vermischtes
Flossenbürg
19.03.2016
76
0

Die nächste Generation steht schon in den Startlöchern. Beim Empfang der Gemeinde für den vierfachen Gewinner des Gesamtweltcups in der Nordischen Kombination, Eric Frenzel, hatten die von Karl Schwanitz betreuten Nachwuchsläufer des TSV Flossenbürg ihren großen Auftritt. Sie durften den erfolgreichen Sportler mit Fragen löchern. Frenzel verriet ihnen, welch wichtige Rolle von klein auf die Familie spielte: "Ich bin mit dem Springen und dem Skilanglauf aufgewachsen. Es hat mir von Anfang an gut gefallen." Ein klein wenig mehr Spaß mache aufgrund des Adrenalinstoßes der Sprung von der Schanze. Ohne Gesundheit, Ehrgeiz und Motivation wäre es allerdings nicht möglich, zur Weltspitze zu zählen. "Im Jahr kommen schon 40 000 bis 50 000 Kilometer im Auto zusammen. Die Auslandsreisen sind da noch gar nicht eingerechnet." Alleine für das Training fallen jährlich etwa 900 Stunden an. Hinzu kommen die Stunden auf den Rollerskiern, dem Fahrrad oder im Kraftraum. Ans Aufhören denkt Frenzel nicht: "Mit 27 Jahren habe ich schon noch einiges vor." Bild: nm

Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Flossenbürg (30)Eric Fremzel (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.