Flossenbürger feiern
Kirwa-Sause

Spaß für Jung und Alt. Schnell genug konnte es im Karussell nie gehen.
Vermischtes
Flossenbürg
16.08.2016
83
0

Auch der 630. Knödel war kugelrund. Der FC-Bayern-Fanclub sorgte mit Schweine-, Sauer- und Entenbraten dafür, dass am Kirchweihsonntag viele Flossenbürger Küchen kalt blieben.

Ansonsten spielte die Musik die Hauptrolle. Erinnerungen an Hits aus vergangenen Zeiten wurden am Samstagabend wach. "Wyatt Earp" begeisterte die Kirwagäste mit Classic-Rock. Weitere Melodienreisen standen am Sonntagvormittag beim Konzert mit der "Blaskapell'n Flossenbürg" unter Leitung von Franz Völkl und anschließend mit der "Rüscherl Muse" an. Stimmung war am Abend mit der Spaß-Band "Hülft Nix" Trumpf.

Schwer fiel am Sonntagnachmittag die Auswahl an der Kuchentheke, um die sich ebenfalls die Bayernfans kümmerten. Derweilen nutzten die Kinder die Gelegenheit, das Kirwageld bei Karussellfahrten, am Schießstand, in Süßigkeiten oder in Spielsachen anzulegen. Die Erwachsenen nützten die Zeit für einen Plausch mit Freunden oder mit ehemaligen Flossenbürgern, die zur Kirchweih zurück in die Heimat gekommen waren.

Die Kicker luden zum Griff in den Lostopf ein. Der Erlös der Tombola kommt der Jugendarbeit zugute. Die Festgottesdienste in beiden Kirchen umrahmten der katholische Kirchenchor und der evangelische Posaunenchor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1558)Flossenbürger Kirwa (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.