Jahreshauptversammlung der TSV-Kegler
Alle Neune abgeräumt

Ulrike Pöllinger (Dritte von rechts) steht weitere zwei Jahre an der Spitze der Kegler. Außerdem darf sie für ein Jahr den Titel der Klubmeisterin tragen. Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
06.04.2016
13
0

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blickt der TSV "Alle Neun" auf die letzte Saison: Die Kegler vermissen vier erkrankte Sportler, freuen sich aber über den Aufstieg der ersten Mannschaft.

"Wir haben es geschafft", fasste Spartenleiterin Ulrike Pöllinger in der Jahreshauptversammlung die zurückliegenden Monate zusammen. Das erste Team eroberte den zweiten Tabellenplatz und stieg somit in die Kreisklasse B auf. Nachwuchskegler Christoph Schell bewies bei den Wettkämpfen Ehrgeiz und Talent. Mit seinen Leistungen trug er wesentlich zum Erfolg bei. "Wir werden auch in Zukunft viel Freude mit ihm haben."

Titel geschnappt


Die zweite gemischte Mannschaft musste sich mit dem achten Platz begnügen. Pöllinger lag die Zukunft am Herzen. "Hoffen wir, dass wir auch in der kommenden Spielrunde mit zwei Teams an den Start gehen können." Von Details des sportlichen Geschehens berichtete Hans-Jürgen Janker. "Das ursprünglich skeptisch beäugte neue Spielsystem ist kein Thema mehr. Wir haben uns daran gewöhnt." Roman Schell erzielte mit 601 Holz das beste Einzelergebnis. 532 Holz schlugen für Kerstin Stahl im zweiten Team zu Buche. Drei Mal in Folge gelang es, alle neun Kegel purzeln zu lassen. Darüber hinaus holte er sich den Titel des Klubmeisters. Bei den Damen ging die Auszeichnung an Ulrike Pöllinger. Die Neuwahlen ergaben, dass Pöllinger weiter an der Spitze der TSV-Sparte bleibt. Janker übernimmt die Arbeiten des Sportwartes. Die Kassengeschäfte wickelt Harald Strigl ab, das Protokoll führt Karl Pöllinger.

TSV-Vorsitzender Rudolf Hauke informierte, dass sich mit der anstehenden Sanierung der Freizeitanlage Gaisweiher heuer das Problem mit der Heizung auf der Kegelbahn lösen lässt. Auf Hochtouren laufen derzeit die Vorbereitungen für eine Mammutveranstaltung. Am Freitag startet für die örtlichen Vereine die Kegel-Dorfmeisterschaft.

32 Teams haben sich schon angemeldet. Die Pokalfeier findet am 23. April in der Gaststätte "Gaisweiher" statt. "Und dann haben wir uns die Sommerpause verdient."
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV (22)Christoph Schell (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.