Saisonausklang im Freibad Altglashütte
Zum Abschluss gibt der Sommer Gas

Königsmantel und -krone gab es beim Saisonabschluss für Schwimmmeister Siegfried Walter (Mitte). Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
08.09.2016
177
0

Ein Supersommer war es nicht, die Verantwortlichen des Fördervereins für das Freibad Altglashütte, Engelbert Träger und Siegfried Walter, gaben sich dennoch zufrieden und feierten Saisonabschluss.

Sieglinde Gleißner und Christine Träger hatten sich an dem Vormittag den "König von Mallorca" als Verstärkung mitgebracht. Die Wasserratten begeisterten mit einer Musik- und Tanzshow. Krone und Mantel gingen anschließend an Walter. Dieser dankte allen Helfern des Fördervereins und der Wasserwacht Hohenthan. Und ganz besonders Heiner Gradl. "Ein Wort genügt und er ist da."

Nicht ganz so erfreulich fiel die Bilanz für die zurückliegenden Monate aus. "Gas gab der Sommer erst zum Abschluss. Aber da ließ sich der Einbruch bei den Besucherzahlen nicht mehr aufholen", betonten Walter und Träger. Rund ein Drittel weniger Gäste fanden sich heuer ein. Genaue Zahlen gibt es noch nicht, insgesamt werden es aber knapp 15 000 Badefans gewesen sein. Ein Trend setzte sich heuer fort. Das Bad ist beliebtes Ziel für Familien mit kleinen Kindern. Dazu trugen das renovierte Plantschbecken und das neu aufgestellte Spielgerät bei. Ausgesprochen gut gefällt es Gästen aus Tschechien.

Eine tief sitzende Enttäuschung gab es dennoch. Das von der Stadt Bärnau finanzierte Projekt "Baxi" musste wegen mangelnder Nachfrage wieder eingestellt werden. Weitaus positiver ist die Tatsache, das es keine ernsthaften Verletzungen oder Unfälle gab.

Und auch wenn seit Sonntag das Eingangstor versperrt ist, zu tun gibt es im Bad noch viel. Die Einwinterung der technischen Anlagen erfordert großen Aufwand. Nur so lassen sich Schäden vermeiden. Sorgen bereitet Walter vor allem seine Nachfolge: "Nach 44 Jahren kann ich nicht mehr ewig weitermachen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.