Schüler können kommen
Warten auf den ersten Schnee

Kinder sind auf der Silberhütte immer willkommen, wie hier bei den Bayerisch-Böhmischen Winterspielen der Schulen. Zusätzliche Aktionen sind geplant. Kleine und große Sportler warten auf den Schnee. Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
19.10.2016
28
0

Silberhütte. (nm) Das Team am Fuße des Entenbühls steht in den Startlöchern. Eine neue Initiative soll während des kommenden Winters im Skilanglaufzentrum Silberhütte noch mehr Interesse am nordischen Sport wecken. Konkret geht es um die Schüler und die Schulen.

Zu besprechen gab es organisatorische und finanzielle Themen. Auf der Silberhütte stand dabei die Frage im Mittelpunkt, wie sich noch mehr Kinder und Jugendliche für den Spaß auf den Langlaufskiern begeistern lassen. Rudi Pannrucker, Vorsitzender des Förderkreises, zeigte sich mit der bisherigen Entwicklung zufrieden: "In der zurückliegenden Saison kamen rund 2500 Schüler. Das ist ein ausgezeichneter Wert."

Lehrer überzeugen


Der Förderkreis werde das Engagement, die Zahl noch zu steigern, unterstützen: "Basis dafür ist aber die Aufgeschlossenheit der Lehrkräfte. Nur wenn sich die Pädagogen überzeugen lassen, lässt sich mit Erfolgen rechnen." Pannrucker stieß bei Ramon Gomez-Islinger, Ernst Werner, Ricarda Näger-Schöberl, Alexander Klettner, Fabian Schöberl, Heinz Kett, Christian Buschek und Karl Schwanitz auf offene Ohren.

Zur Sprache kamen Aktionstage für Schulen. Dabei geht es nicht nur, aber auch um den Skilanglauf. Spaß machen sollen die Exkursionen und darüber hinaus den Teamgeist stärken. Zu bewältigen ist ein Parcours, bei dem Geschicklichkeit eine Rolle spielt. Das reicht vom Slalom über Schnee-Handball bis hin zum Biathlon mit Tennisbällen.

Eigens eine Ausrüstung kaufen, das ist nicht erforderlich. Im Skilanglaufzentrum lassen sich Skier, Stöcke und Schuhe ausleihen. Teuer wird das nicht. Hans Kost sagte für die Barmer GEK Zuschüsse zu den Gebühren zu. Die Krankenkasse finanziert darüber hinaus den Abschluss-Aktionstag. Zudem werden am 22. März 2017 die erfolgreichsten Schulen eingeladen.

Eric Frenzel macht mit


Maßstab sind nicht sportliche Höchstleistungen, sondern die Mitmachquote, umgerechnet auf die Größe der Schulen. Auch Eric Frenzel ist dabei. Von ihm gibt es bereits eine Zusage. Zugesagt hat auch schon eine Reihe von Silberhüttenleuten. Sie wollen die Lehrkräfte unterstützen. Zusätzlich dürfen sich die Schüler auf die Bayerisch-Böhmischen Winterspiele der Schulen freuen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.