Skiliftfest am Vatertag
Feiern, auch ohne Schnee

Der Wurmstein war am Vatertag beliebtes Ausflugsziel. Zum ersten Mal fand auf dem Gelände im Norden der Grenzgemeinde ein Skiliftfest statt. Skier waren nicht gefragt, dafür viel gute Laune. Bilder: nm (2)
Vermischtes
Flossenbürg
07.05.2016
22
0

Der Schnee spielte am Donnerstag, wenn überhaupt, nur in den Erinnerungen eine Rolle. Am Vatertag ging es nicht auf den Brettln den Wurmsteinhang hinunter, sondern gesellig an Tischen und Bänken zu.

Mehr als 20 junge Leute vom "Waldthurner Blechhaufen" mit Stephan Striegl an der Spitze hatten sich die Grenzgemeinde als Ausflugsziel ausgewählt. Ein Gastspiel gab die Truppe bereits am Vormittag im Würzelbrunner "Bärnstüberl". Gut aufgelegt machten die Musikanten bei der Premiere des Skiliftfestes des Förderverein Wurmstein weiter.

Die Melodien, von bayerisch-böhmischen Weisen bis hin zu Oldies, trugen zur Feierlaune wesentlich bei. Der "Blechhaufen" imponierte mit Können auf hohem Niveau. Der Förderverein mit Vorsitzendem Karlheinz Grundler führte aber auch vor Augen, wie schön es an diesem Fleckchen Erde ist, selbst wenn kein Schnee liegt.

Zu Fuß und mit dem Radl


Das Gelände im Norden der Grenzgemeinde präsentierte sich von seiner schönsten Seite. Frisches Grün, ein weiß-blauer Himmel und der Blick hinauf zum Wurmstein ließen die Herzen der Gäste höher schlagen. Sie kamen aus allen Himmelsrichtungen, zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Dabei war eine Reihe von Gruppen, die den Vatertagsausflug mit einem Zwischenstopp unterhalb des Lifthäuschens verbanden.

Sie alle wurden von den Fördervereinhelfern, im Café und am Bayerngrill gut versorgt. An den Tischen wurden Erinnerungen an den vergangenen Winter wach. Der ließ nur wenige Betriebstage zu. Das werde sich in der kommenden Saison ändern, hofften die Besucher. Gelände und technische Einrichtungen sind jedenfalls gut gerüstet. Optimismus weckten zudem die beiden Schneekanonen. Sie stehen allerdings nur zu Testzwecken am Wurmstein. Ob und wann es tatsächlich einen Echteinsatz gibt, darüber müssen die Vereinsverantwortlichen erst noch entscheiden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.