Thea und Hermann Eckert feiern "Diamantene"
60 glückliche Jahre

Langeweile kennen Thea und Hermann Eckert nach wie vor nicht. In Haus und Garten gibt es für die Jubelhochzeiter immer etwas zu tun. Zur "Diamantenen" gratulierte unter anderem Bürgermeister Thomas Meiler (rechts). Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
13.08.2016
25
0

Thea und Hermann Eckert hoffen darauf, dass ein Herzenswunsch zur diamantenen Hochzeit in Erfüllung geht: "Es wäre schön, wenn wir noch einige Zeit gemeinsam verbringen könnten." Glücklich und zufrieden ist das Paar unabhängig aber auch jetzt schon.

Hinter den beiden liegen 60 gemeinsame Jahre: "Miteinander haben wir schwere und genauso schöne Zeiten verbracht. Zu bereuen gibt es keinen einzigen Tag." Vier Kinder gingen aus der Ehe hervor. Der Familienkreis erweiterte sich um elf Enkel und zwei Urenkel.

Kennen und lieben lernte sich das Paar beim Kathreintanz. Am 11. August 1956 traten sie in der Grenzgemeinde vor den Traualtar. Erinnerungen daran werden am Sonntag um 9 Uhr beim Gottesdienst in der katholischen Kirche wach. Zunächst schüttelten die Jubilare aber am Donnerstag im Anwesen in der Lindenstraße zahlreiche Hände. Verwandte, Freunde und Vertreter des öffentlichen Lebens, unter ihnen Bürgermeister Thomas Meiler, verbanden ihre guten Wünsche mit dem Dank für herausragendes Engagement für die Allgemeinheit. Als Sportidol gilt Hermann Eckert bei den TSV-Fußballern. Er gehörte der legendären Meistermannschaft an und kümmerte sich um junge Kicker. In der Pfarrei schlägt die langjährige Arbeit in der Kirchenverwaltung als Kirchenpfleger und als Mesner zu Buche. Über Jahrzehnte hinweg staffierte Thea Eckert bei Jubiläen örtlicher Vereine die Festdamen aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1581)Diamantene Hochzeit (54)Eckert (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.