Vernissage
Freiburger Studenten beißen sich im Steinbruch durch

Vermischtes
Flossenbürg
11.08.2016
41
0

Um den Respekt vor dem Granit und um die Faszination für das Urgestein ging es in den vergangenen beiden Wochen. Die Ergebnisse einer Exkursion der Kunstschule Freiburg-Munzingen werden am Freitag der Öffentlichkeit vorgestellt. Sieben Frauen und Männer setzten sich intensiv mit dem Material auseinander. Kursleiterin Verena Reimann nahm die Gruppe im Zuge der vier Jahre dauernden, berufsbegleitenden und künstlerischen Ausbildung mit in die Grenzgemeinde. Sie sparte nicht mit Tipps für die Praxis, angefangen von den Eigenschaften des Granits bis hin zur Arbeit mit der Flex oder mit Hammer und Meißel. Darüber hinaus bot sich den Teilnehmern die Gelegenheit, die Arbeit im Steinbruch, eine Sprengung und den Einsatz moderner Maschinen mitzuerleben. Und dann legten sie selbst Hand an. Jeder Student suchte seinen ganz persönlichen "Granit-Brocken" aus und gestaltete ihn. Was dabei herauskam, ist am Freitag bei einer Vernissage zu sehen sein. Der Plattenberg-Bruch der Granitwerke Baumann am Ende der Waldkirchner Straße verwandelt sich um 17 Uhr in ein Ausstellungsgelände. Die Gruppe lädt die Bevölkerung zum Spaziergang durch die Ausstellung und zu Gesprächen ein. Bild: nm

Weitere Beiträge zu den Themen: Vernissage (55)Kunstschule Freiburg-Munzingen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.