Von der Schafwolle zum Kunstwerk

Vermischtes
Flossenbürg
29.09.2016
15
0

(nm) Sie hatte Berge von Schafwolle ins Theresienheim mitgebracht. Anita Köstler aus Neualbenreuth (rechts) zeigte beim Frauenbund, dass sich das Naturprodukt nicht nur mit der Stricknadel verarbeiten lässt. Beim Filzkurs standen Taschen oder Schmuck für die Wohnung auf der Wunschliste. Die gelernte Filzhandwerkerin und ehemalige Lehrerin verstand es, mit Tipps, Tricks und viel pädagogischem Geschick für imponierende Ergebnisse zu sorgen. Mit Ausdauer zupften die Teilnehmerinnen die Wolle auseinander, schichteten sie zu Lagen auf und verrieben die so lange, bis ein fester Stoff entstand. Daraus ließen sich die ausgewählten Kunstwerke formen. Bild: nm

Weitere Beiträge zu den Themen: Katholischer Frauenbund (107)Filzkurs (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.