Weltcupsieger zum Anfassen
Gemeinde Flossenbürg gibt Empfang für Eric Frenzel

Mit Eric Frenzel (rechts) war am Mittwoch ein Sportler im Rathaus zu Gast, der Millionen Fans begeistert. Der Nordische Kombinierer holte sich zum vierten Mal in Folge den Sieg im Gesamtweltcup. Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
17.03.2016
301
0

Es war ein Abend voller Erinnerungen und mit viel Lob. Im Mittelpunkt stand Eric Frenzel, diesmal nicht auf der Schanze oder in der Loipe, sondern im Rathaus.

Bei einem Empfang feierte die Gemeinde die Leistungen des Siegers im Gesamtweltcup der Nordischen Kombination. Ehrensalut feuerte zum Auftakt, allerdings vor dem Rathaus, die Böllerschützengruppe der Burgschützen ab. Die Burgwehr in den historischen Gewändern geleitete den Ausnahmeathleten hinauf in den Sitzungssaal.

Bürgermeister Thomas Meiler erinnerte an den Saisonverlauf und den glänzenden Abschluss mit dem Gewinn der Großen Kristallkugel: "Und das zum vierten Mal in Folge. Viel Freude hast du den Flossenbürgern und allen Wintersportfans beispielsweise mit dem Tripple-Sieg in Seefeld gemacht. 58 Sekunden Rückstand und dann noch gewinnen, das schafft nur der beste Kombinierer aller Zeiten."

Frenzel, der mit Ehefrau Laura sowie den Söhnen Philipp und Leopold im Ortsteil St. Ötzen lebt, bekam mit der Uhr der Gemeinde ein weiteres Schmuckstück für seine Trophäensammlung. Nicht fehlen durfte der Eintrag ins Goldene Buch. Geschenke brachten auch die Bürgermeister der umliegenden Orte mit.

Landrat Andreas Meier freute sich über die Entscheidung, die nördliche Oberpfalz als Wahlheimat auszusuchen. "Ein Oberpfälzer zu werden ist nicht leicht. Du bist einer geworden, und mit dir hat unsere Region nicht nur einen Menschen, sondern auch ein großartiges Aushängeschild bekommen."

Den Fragen der Nachwuchs-Langlaufgruppe im TSV Flossenbürg stellte sich Frenzel gerne. Der Bogen spannte sich vom Traumberuf ("Ich wollte schon immer etwas machen, was mit Sport zu tun hat") über den Ernährungsplan bis hin zu einer Bitte: "Wenn du mal Zeit hast, könntest du unser Training übernehmen." Nein sagte der Sportler nicht: "Nach dem Ende meiner Karriere wäre eine Unterstützung durchaus denkbar."
Weitere Beiträge zu den Themen: Eric Frenzel (33)Bürgermeister Thomas Meiler (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.