Karotten für den Letzten
Möhren schärfen Treffsicherheit

Den Siegern des Freundschaftsschießens gratulierten die Schützenmeister Annette Rauscher von Gut Ziel (links) und Manfred Rauscher von Gemütlichkeit (rechts). Bild: ö
Freizeit
Freihung
16.08.2016
21
0

Einen Kasten Bier als Zielwasser: Das gab es beim Freundschaftsschießen von Gut Ziel Seugast und Gemütlichkeit Tanzfleck für das Siegerpaar. Aber auch die Verlierer gingen nicht leer aus. Sie bekamen einen Bund Karotten.

Seugast. Ganz im Sinne eines Freundschaftsschießens traten die Schützen der beiden Vereine nicht gegeneinander im Wettkampf an, sondern wurden mittels gleicher Spielkarten nach dem Wettkampf zu Zweierteams zusammengelost. Schützenmeisterin Annette Rauscher hieß die zahlreichen Schützen willkommen, ihr Tanzflecker Amtskollege Manfred Rauscher überreichte den Vereinskrug und ein Fass Bier.

Sieger gekürt


Jeder Teilnehmer hatte fünf Schuss auf die Ringwertung zu absolvieren. Nach spannenden Wettkämpfen, die Karlheinz Weiß und Edith Prösl leiteten, kürten die Schützenmeister die Sieger, Manfred Rauscher assistierte ihr dabei. Bei der Jugend siegten Sebastian Heinz und Luca Rauscher (73 Ringe) vor Annika Ertl und Antonia Schönberger (62) sowie Tobias Hausmann und Sandra Voigt (61). In der Schützenklasse waren erfolgreich: Erhard Fellner und Karl-Heinz Weiß (83) vor Georg Wisneth und Kathrin Müller-Seidl (78) sowie Sandra Heinz und Manfred Siegert (75). Auch der Humor kam nicht zu kurz, denn das Team mit dem schlechtesten Ergebnis bekam je einen Bund Karotten: Die sollen ja für die Verbesserung der Sehschärfe gut sein. Die Möhren bekamen Thomas Hausmann und Georg Kraus (35 Ringe). Sekt gab es für die besten Tiefschützen Manfred Siegert (60,4-Teiler) und Georg Wisneth (317,8-Teiler).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.