Radfahrerverein Eintracht Elbart blickt auf große sportliche Erfolge zurück
Jugend sahnt richtig ab

Der Radfahrerverein Eintracht Elbart wählte einen neuen Vorstand (sitzend, von links): Bettina Uwer, Angela Aures, Susanne Stock, Kathrin Schmidt und Annelies Kohl; stehend (von links): Reinhard Lutz, Ludwig Regn, Udo Brittinger, Simon Regn, Vorsitzender Christian Wiesneth, Christian Humsberger, Georg Tafelmeier, Nico Humsberger und Bürgermeister Norbert Bücherl. Bilder: prö (2)
Freizeit
Freihung
10.03.2016
53
0

Auf ein Jahr mit großen sportlichen Erfolgen blickte der Radfahrerverein Eintracht Elbart bei seiner Jahreshauptversammlung zurück. Die Mitglieder bestätigten Vorsitzenden Christian Wiesneth einstimmig im Amt.

Elbart. Bei dem Treffen im Gasthaus Alte Post bezeichnete der Vereinschef die Zusammenarbeit im Vorstand von Eintracht Elbart als harmonisch. Besonders erwähnte er das große Engagement der Mitglieder bei Veranstaltungen und Festen. Ein dickes Lob gab es für die Jugend mit ihrer Leiterin Angela Aures, die große sportliche Erfolge bei der Bayerischen Meisterschaft erreicht habe.

Bei seinem Blick zurück erwähnte Christian Wiesneth vor allem die traditionellen Veranstaltungen wie Johannisfeuer und Spielplatzfest. Eine große Beteiligung war auch bei den Familientouren zu verzeichnen. Ein besonderer Höhepunkt war die Tour durch den Truppenübungsplatz, an der 118 Radler teilnahmen. Auch bei Weihnachtsmarkt und Ferienprogramm war Eintracht präsent.

Als erfolgreichster Verein im Bayerischen Radsportverband in der Sparte Radwandern präsentierten sich die Elbarter Jugendlichen. Deren Leiterin Angela Aures und Vorsitzender Christian Wiesneth überreichten die Siegerpokale.

In der Klasse Schüler I (bis zehn Jahre), weiblich, belegte Evelin Brittinger den 1. Platz und wurde mit 641 Kilometern Bayerische Meisterin. Verena Häusler kam auf Platz drei. Bayerische Meisterin in der Schülerklasse II weiblich bis 15 Jahre wurde Leonie Wiesneth, Platz zwei erreichte Nicola Hubmann.

Bayerischer Meister in der Kategorie Schüler I männlich bis zu einem Alter von zehn Jahren wurde Konrad Hubmann, auf den nächsten Rängen landeten hier Max Brittinger und Linus Wisneth. Bayerischer Meister in der Klasse Schüler II bis 15 Jahre darf sich Alexander Fenk nennen. Weitere bayerische Meistertitel gewannen Simon Regn (Jugend männlich bis 20 Jahre), Miriam Gräf (Jugend weiblich bis 20 Jahre) sowie Sabine Brittinger (Junioren II weiblich).

Beeindruckt von den Erfolgen zeigte sich Bürgermeister Norbert Bücherl. Er gratulierte der Jugend zu ihren Erfolgen und dankte dem Radfahrerverein für die geleistete Arbeit.

VorstandVorsitzender: Christian Wiesneth , Stellvertreter: Georg Tafelmeier und Reinhard Lutz

Schatzmeister: Reinhard Lutz

Schriftführer: Udo Brittinger

Sportwart: Christian Humsberger

Jugendleitung: Angela Aures und Udo Brittinger

Frauenwartin: Annelies Kohl

Beisitzer: Nico Humsberger , Simon Regn , Bertram Radolf und Kathrin Schmidt

Kassenrevisoren: Manfred Graf und Bettina Uwer (prö)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.