Seugaster Rollerfreunde blicken auf Touren zurück
Stolze Leistung

Freizeit
Freihung
17.11.2016
43
0

Seugast. Mit Stolz hielten die Seugaster Rollerfreunde im Gasthaus Böhm in Tanzfleck Rückschau auf eine erfolgreiche Saison. Leiter Otto Schönberger konnte dazu fast alle Mitglieder, besonders aber die Frauen, begrüßen.

"Wir machen uns ein paar frohe Stunden auf dem Roller und lassen die Frauen allein zu Hause!", meinte Schönberger. Deshalb sei es mehr als angemessen, dass sie zum Saisonabschluss besonders willkommen seien. Er sei sich aber nicht ganz sicher, fügte er scherzhaft hinzu, ob nicht die eine oder andere Ehefrau froh sei, wenn der Mann für ein paar Stunden aus dem Haus sei - was die Damen mit Beifall quittierten.

Fast 1300 Kilometer


Rückblickend stellte Schönberger fest, dass es trotz des wechselhaften Wetters gelungen sei, elf schöne Touren mit annähernd 1300 Streckenkilometern zu organisieren. Das entspreche einem Weg von Seugast nach Marseille. "Für eine Rentnergruppe, deren Mitglieder zwischen 70 und 80 Jahre alt sind, ist das eine stolze Leistung", betonte Schönberger. "Im nächsten Jahr müssen wir halt schauen, wie wir wieder nach Seugast zurückkommen", stellte er zur Heiterkeit aller fest.

Höhepunkt des Jahres war laut Schönberger die viertägige Tour an den Starnberger und Walchensee. Die acht Fahrer gerieten heute noch ins Schwärmen, wenn sie davon erzählten. Schönberger dankte in diesem Zusammenhang Margot und Wolfgang Franz, die der Gruppe für diese Tage ein kostenloses Quartier und auch touristische Betreuung geboten hätten. Ohne die Hilfe der beiden hätte die Fahrt nicht veranstaltet werden können, denn es sei nahezu unmöglich, in Seeshaupt kurzfristig Zimmer zu bekommen.

Echte Kameradschaft


Aber auch die anderen Touren hätten den Rollerfans viel gebracht, sagte Schönberger. Unter den Mitgliedern herrsche mittlerweile eine echte Kameradschaft, und es seien auch Freundschaften entstanden. Bei allen Fahrten könne man immer wieder die Schönheit der Oberpfälzer Landschaft bewundern. Die Teilnehmer kämen an wunderschöne Fleckchen, an denen man mit dem Auto sonst achtlos vorüber rausche.

Bei einer Bilderschau wurden die einzelnen Touren in der Erinnerung wieder lebendig. Mit einem Essen klang der Abend aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Seugast (191)Rollerfreunde (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.