Chef des Trentiner Bergsteigerchores Coro Genzianella bei Patrozinium in Seugaster Filialkirche
Der Präsidente hält sein Versprechen

Seltener Besuch: Präsident Andrea Trettl kam mit seiner Familie nach Seugast. Darüber freuen sich Chorleiter Hans Siegert, Reinhold Werner, Pfarrer Steffen Annan und Chorsprecher Christian Schwirzer (von links). Bild: ö
Kultur
Freihung
29.12.2015
31
0

Seugast. Andrea Trettl, Präsident des berühmten Trentiner Bergsteigerchores Coro Genzianella aus Tesero, war mit seiner Familie zu Besuch bei seinem Freund Reinhold Werner aus Edelsfeld. Gemeinsam ging es von dort aus zum Christkindlesmarkt in Nürnberg. Trettl nahm sich auch Zeit, um am Festgottesdienst zum Patrozinium der Filialkirche Seugast, die Maria der unbefleckten Empfängnis geweiht ist, teilzunehmen.

Der Seugaster Schützenchor gestaltete die Messe und führte am Schluss die "Schwarze Madonna" auf, bei der Hans Siegert und Albert Posset mit lupenreinen Soli brillierten. Diese Gelegenheit nutzte der Schützenchor, um den Gast aus Südtirol zu einem Umtrunk mit Büfett in die Schützenstube einzuladen. Chorsprecher Christian Schwirzer bedankte sich noch einmal dafür, dass Trettl den Schützenchor im September 2014 zur Teilnahme am 26. Rassegna di canti della montagna eingeladen hatte. Dabei handelt es sich um ein im Trentino bekanntes Konzert mehrerer Bergsteigerchöre.

Spontan hatte Chorsprecher Christian Schwirzer damals die Sänger aus Tesero eingeladen, auch einen Abstecher nach Seugast einzuplanen, damit sich der Schützenchor für die Gastfreundschaft revanchieren kann. Andrea Trettl hatte zugesagt und versprochen, in Seugast einem Gottesdienst beizuwohnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Seugast (190)Schützenchor (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.