Alle 36 schaffen den Test

Stolz auf ihren Nachwuchs sind die Ortsfeuerwehren Freihung, Großschönbrunn und Seugast. Kreisbrandinspektor Karl Luber (links) sowie 3. Bürgermeister Klaus Meißner und Kreisbrandmeister Martin Schmidt (von rechts) gratulierten den Jugendlichen, die in Theorie und Praxis gezeigt hatten, dass sie das Grundwissen für den Feuerwehrdienst drauf haben. Bild: prö
Lokales
Freihung
09.12.2015
0
0
(prö) 36 Anwärter aus den Jugendfeuerwehren Freihung, Großschönbrunn und Seugast absolvierten gemeinsam den Wissenstest im Feuerwehrhaus Freihung. Nach einer fundierten Vorbereitung durch ihre Jugendwarte stellten sie sich der Prüfung durch Kreisbrandinspektor Karl Luber und Kreisbrandmeister Martin Schmidt. Und alle waren erfolgreich. Schmidt dankte den Jugendlichen, dass sie ihre Freizeit geopfert hatten, und den Jugendwarten für ihre erfolgreiche Arbeit. 3. Bürgermeister Klaus Meißner stellte fest: "Angesichts des Eifers, mit dem die Jugendlichen bei der Sache sind, braucht es einem um die Zukunft der Wehr nicht bange werden." Zum Abschluss lud er zu einem Essen ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.