Beim Eignungstest müssen Tiere in kritischen Situationen ruhig bleiben
Gesucht: Der nervenstarke Hund

Konzentriert auf seine Hundeführerin stört es diesen Schäferhund nicht, wenn plötzlich mehrere Personen im Laufschritt auf ihn einstürmen. Bild: gf
Lokales
Freihung
21.07.2015
4
0
Wer sich hier als Hund gescheit anstellt, kann die Ausbildung zum geprüften Rettungshund absolvieren: Über 30 Tiere aus ganz Bayern traten zum Eignungstest auf dem Gelände des Schäferhundevereins Freihung an.

Sie mussten über eine Brücke gehen, durch einen Tunnel oder auf unterschiedlichem Untergrund. Wie reagiert der Hund auf Feuer, Rauch, plötzlichen Lärm? Schreckt er zusammen, wenn sich jemand mit einem Regencape zwei Meter vor dem Begegnen aufbläht? Gelassen gingen einige Vierbeiner am Kapuzenmann vorbei; andere erschraken, knurrten oder verbellten ihn gar.

Weitere zu klärende Fragen: Wie verhält sich der Hund gegenüber Fremden, wie gegenüber Menschen, die sich anders verhalten oder aussehen als der Durchschnittsbürger? Wichtig sei das, so Oliver Stephan, der im BRK-Kreisverband zuständige Staffelführer, wenn nach vermissten Personen gesucht werden muss, die dement, verwirrt oder suizidgefährdet sind. So wurde jeder Hund von einer fremden Person einige Meter getragen, um festzustellen, ob er sich bedrängt fühlt oder gelassen reagiert.

Sechs Personen bildeten einen Kreis, mitten drin der Hundeführer, und dann lockte jeder mit Spielsachen oder Leckerlis. Lässt sich der Hund ablenken oder hört er auf Weisungen von Herrchen? Zunächst langsam schloss der Kreis zum Hund auf, dann etwas zügiger, schließlich im Laufschritt, und da zeigte sich, ob das Tier ängstlich oder gelassen war.

68 Einsätze

Im Jahr 2014, so Oliver Stephan, wurden die neun BRK-Rettungshundestaffeln im Regierungsbezirk Niederbayern/Oberpfalz zu 68 Einsätzen alarmiert. Dem BRK-Kreisverband Amberg-Sulzbach gehören zwölf Rettungshunde an, weitere vier absolvieren gerade die Ausbildung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.