Bestens vorbereitet zum Test

Sieben Jugendliche der Freihunger Feuerwehr absolvierten mit Erfolg die Leistungsprüfung. Ihnen gratulierten (von links): Jugendwart Robert Klier, Kreisbrandinspektor Fredi Weiß, Kreisbrandmeister Karl Luber und Bürgermeister Norbert Bücherl sowie (von rechts): Vorsitzender Günter Ernst, Peter Messmann und Christian Rabenstein. Bild: prö
Lokales
Freihung
06.11.2014
9
0

Der Freihunger Feuerwehrnachwuchs hat was drauf. Das bewiesen sieben Jugendliche, als sie die Prüfung für die Jugendspange ablegten.

(prö) Die Prüflinge zeigten den Schiedsrichtern, Kreisbrandrat Fredi Weiß, Kreisbrandinspektor Karl Luber und Kreisbrandmeister Christof Strobl, in Theorie und Praxis, was sie in den Wochen der Vorbereitung mit ihren Jugendleitern Johannes Amann und Christian Rauscher gelernt hatten.

Prüfung bestanden

Dabei ging es um Rettungsknoten, das Erkennen und Zuordnen von Armaturen, Kupplungen und Zubehör, aber auch um fachspezifisches Grundwissen. Die Prüfer bestätigten den Teilnehmern Josef Pamler, Timo Häusler, Christian Bauer, Andreas Riegel, Bastian Hörl, Kai Häusler und Manuel Bauer eine erfolgreiche Teilnahme an dem Test.

Fredi Weiß betonte, dass das Erlernte für den späteren Einsatz von großer Wichtigkeit sei.

Kommandant Andreas Luber bedankte sich für den Übungsfleiß und zeigte sich stolz auf seine jungen Wehrmänner.

Brotzeit als Lohn

Bürgermeister Norbert Bücherl äußerte sich ebenfalls zufrieden mit der Leistung der Truppe. Das Ergebnis zeige, dass sich die Jugendlichen bestens auf die Prüfung vorbereitet hätten. Als Dankeschön lud er zu einer Brotzeit ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.