Bücherl bleibt Vorsitzender bei Soldaten und Reservisten
Zwei Vereine im Gleichschritt

Langjährige Treue und besondere Verdienste brachten einigen Mitgliedern Auszeichnungen ein. Von links Vorsitzender Norbert Bücherl, Andreas Götz, Günther Ernst, Hermann Lühr, Andreas Böhm, Marco Kassner, der Bezirks-und Kreisvorsitzende des Bayerischen Soldatenbunds, Horst Embacher, Werner Kalkowski, Heinz Schmidt und Gerhard Lindthaler. Bild: prö
Lokales
Freihung
13.03.2015
23
0
(prö) Neuwahlen, Auszeichnungen und Ehrungen beschäftigten die Reservistenkameradschaft (RK) sowie die Soldaten- und Reservistenkameradschaft (SRK) Freihung bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Alte Post.

Ein volles Programm

Von der Kreisgeschäftsstelle in Kümmersbruck stellte sich zu Beginn der neue Organisationsleiter Markus Glatzel den Reservisten vor. Dass die RK Freihung das Jahr über ein volles Programm geboten hat, zeigte der Rückblick des Vorsitzenden Norbert Bücherl. Veranstaltungen des Kreisverbands Oberpfalz-Mitte mit den Partnern der US-Armee und dem Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge wurden besucht.

Am Volkstrauertag sei es selbstverständlich, dass die Reservisten am Mahnmal präsent sind. "Wir sind es unseren älteren Kameraden schuldig, am Volkstrauertag für unsere Soldatenkameradschaft in jedem Ortsteil auch mit einer Ehrenwache teilzunehmen", betonte Bücherl. Für die Kriegsgräberfürsorge sammelte die Pateneinheit, das 18. Gefechtsunterstützungsbataillon, 1065 Euro. Bataillonskommandeur John Bretthorst übergab sie dem Bezirksvorsitzenden des Volksbunds, Kaspar Becher.

Große Harmonie

Bücherl hob die herrschende Harmonie zwischen den beiden Vereinen hervor. Als Bürgermeister sei es für ihn nicht leicht, die zeitlich anspruchsvollen Ämter als Vorsitzender der RK und der SRK zur Zufriedenheit aller Mitglieder auszufüllen. Ohne die Unterstützung des 3. Vorsitzenden Gerhard Lindthaler wäre der Umfang der Aktivitäten, besonders mit den amerikanischen Partnern, nicht möglich gewesen.

Für den Bayerischen Soldatenbund überreichte der Kreis- und Bezirksvorsitzende Horst Embacher die Treuenadel mit Urkunde an Marco Kassner (10 Jahre), Hermann Lühr (20 Jahre), Andreas Böhm (40 Jahre) und Günther Ernst (45 Jahre).

Verdienstkreuz in Gold

Das Ehrenkreuz in Bronze mit Urkunde erhielt Werner Kalkowski. Neue Träger des Verdienstkreuzes I. Klasse mit Urkunde sind Norbert Bücherl, Heinz Schmidt und Andreas Götz. Das große Verdienstkreuz in Gold mit Urkunde bekam Gerhard Lindthaler verliehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.