Das Trio Salato nimmt Kulturscheune Elbart in Beschlag
Musikalische Alpenüberquerung

Ein bemerkenswertes, anspruchsvolles Repertoire italienischer Musik präsentierten Robert Hasleder, Rainer Hasinger und Andreas Kessel (von links) in der Kulturscheune Elbart. Bild: prö
Lokales
Freihung
29.04.2015
9
0
(prö) Ein Hauch von mediterranem Lebensgefühl erfüllte die Kulturscheune Elbart. Die Besucher hätten glatt der Illusion erliegen können, dass das Dorf einer der nördlichsten Marktflecken Italiens sei. So überzeugend, echt und ungeschminkt - der Italiener würde "senza trucco" sagen - spielte das Trio Salato. Aber eigentlich stand da ja eine der beliebtesten Regensburger Musikgruppen auf der Bühne.

Ausdrucksstark und einfühlsam präsentierten Rainer Hasinger, Robert Hasleder und Andreas Kessel, drei Freunde, die vor zehn Jahren beschlossen, italienische Musik zu machen, ruhige Balladen, poetische Lieder und mitreißende Schlager. Vertreten waren alle Komponisten der italienischen Musikszene von Rang und Namen: Fabrizio De André (Andrea, Bocca di rosa, La canzone dell'amore perduto), Angelo Branduardi (I Santi, Il dono del cervo, La luna, Si può fare), Francesco De Gregori (Il bandito e il campione, La donna cannone), Adriano Celentano (Una festa sui prati), Eros Ramazzotti (Terra promessa) und viele andere.

Ein bemerkenswertes, anspruchsvolles Repertoire italienischer Musik präsentierte das Trio, wie es in dieser Form wohl selten live diesseits der Alpen auf der Bühne zu erleben ist. Mit der Gitarre und Mandoline dominieren zwar häufig die klassischen Instrumente italienischer Tonkunst, aber auch der Bass, Akkordeon und eine simultan gespielte Mundharmonika kommen zu der ihnen gebührenden Geltung. Bemerkenswert erweist sich vor allem auch die stimmliche Präsenz von Rainer Hasinger. Ungezwungen und mit sichtlicher Spielfreude, mal piano, mal forte, mal energico, mal grazioso, machte das Trio Salato dem Publikum Lust auf einen Urlaub in Italien, auf Sonne und Lebensfreude. Bessere Botschafter kann sich das "Land wo die Zitronen blühn" wohl kaum wünschen. Drei Italiener auf Tournee, hätte man glauben können, so perfekt war der Auftritt mit typisch italienischem Charme, aber auch Temperament.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.