"Freihunger Advent" in der Kulturscheune
Stunde mit Stern

Die "Stubenmusik Bogner" und Reinhold Escherl begeisterten wieder einmal die Zuhörer beim Freihunger Advent. Bild: prö
Lokales
Freihung
11.12.2014
3
0
(prö) Eine Sternstunde erlebten die Gäste der Kulturscheune Elbart. Zum fünften Mal stand der "Freihunger Advent" auf dem Programm. Festliche Stubenmusik und passende Geschichten stimmten auf Weihnachten ein. Die "Stubenmusik Bogner" aus Weiherhammer gab dem Abend einen originellen Rahmen.

Mal besinnlich, mal heiter, mal leise und dann wieder mit Verve wurden Landler, Menuette, Tänze sowie Weihnachtsmelodien gespielt. Mit Zither, Hackbrett, Gitarre, Querflöte und Kontrabass zogen Alfons Bogner und seine Familie die Zuhörer in ihren Bann. Erstmals flocht das Familienensemble auch einen Männerdreigesang und ein Frauen-Duett ein. Man hätte die sprichwörtliche Stecknadel fallen hören, so andächtig und aufmerksam lauschte das Publikum den himmlischen Klängen. Dazwischen waren Texte von Lothar Wandtner, Toni Lauerer und Gerhard Polt zu hören. Reinhold Escherl, Mitglied der Freudenberger Bauernbühne und vielen als Kammerdiener des Winterkönigs Friedrich des V. beim Amberger Welttheater in bester Erinnerung, brillierte als Vorleser.

Nach altem Brauch des Salzburger Adventsingens endete die feierliche Veranstaltung mit dem ergreifenden Andachtsjodler. Strahlende Gesichter, zufriedene Mienen und langanhaltender Beifall waren der Lohn. Den besinnlichen Veranstaltungsreigen beschließt am Samstag, 13. Dezember, Cornelia Gurdan mit ihrer Oberpfälzer Grenzgangmusik.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.kulturscheune-elbart.de
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.