Freihunger Theatergruppe steht auf gesunden Beinen
Lacher auf ihrer Seite

Lokales
Freihung
25.11.2014
21
0
(prö) Von einer gelungenen Theatersaison berichtete die Vorsitzende der Freihunger Theatergruppe, Heidi Wisneth, bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Alte Post". Das Volksstück "Der ledige Hof" von Ludwig Anzengruber, erwies sich als Glücksgriff. Bereits im Oktober begannen die Laiendarsteller unter Leitung von Regisseurin Maria Schendzielorz mit Lese-Theaterproben. Zur Generalprobe habe man Gäste vom Seniorenheim "Diakonie Amberg" und vom "Haus Phönix" in Schlicht eingeladen und bewirtet, erinnerte die Vorsitzende.

"Fünfmal volles Haus bei den Vorstellungen, lange anhaltender Beifall und immer wieder Szenenapplaus waren der Lohn für die Arbeit und Mühen, die die Darsteller auf sich nahmen", sagte Wisneth. Der Nachwuchs der Theatergruppe trat mit dem Märchen "Frau Holle" beim Freihunger Ferienprogramm auf. Das Märchen, das mit viel Liebe im Detail Heidi Wisneth und Karin Schulz mit den Jugendlichen einstudierten, erntete viel Beifall. Der Nachwuchs hatte auch ein Gastspiel in Schlicht.

Wie bereits in den vergangenen Jahren überraschte die Freihunger Theatergrupp'n wieder einige Institutionen mit einer Spende. Je 500 Euro gingen an das Europäische Jugendprojekt Oberpfalz, an den Kindergarten St. Marien, an das evangelische ZELA-Team und 200 Euro an die Seniorengemeinschaft.

Die Vorsitzende teilte mit, dass aus organisatorischen Gründen im Januar 2015 keine Theatervorführungen stattfinden. Jeden zweiten Freitag im Monat wird zu einem Stammtisch im Gasthaus "Alte Post" eingeladen, erstmals am 12. Dezember. Schriftführerin Irmgard Harrer berichtete von den gesellschaftlichen Veranstaltungen. Der Kassenbericht von Erika Urban zeigte, dass der Verein auf gesunden Beinen steht.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.