Für Nachwuchs der Freihunger Theatergrupp'm gibt es viel Applaus und ein Eis
Dem Trotzkopf ist zu helfen

Von der Fee bis zum Trotzkopf reichte die Palette der Rollen, die der Nachwuchs der Freihunger Theatergruppe übernahm. Alle Darsteller bekamen viel Beifall für ihre schauspielerische Leistung. Bild: prö
Lokales
Freihung
10.08.2015
15
0
(prö) Mit dem Theaterstück "Der Trotzkopf" eröffnete die Freihunger Theatergrupp'm das Ferienprogramm. Das Stück aus der Feder von Ida Rittner handelt von einem eigensinnigen und trotzigen Buben, mit dem seine Mutter nicht mehr zurechtkam.

Trotz ihrer Fürsorge und Liebe konnte die Mutter (Hanna Wisneth) bei ihrem Buben (Marlene Biller) kein Verständnis erreichen. Sie wusste sich keinen Rat mehr, wie sie ihren Buben die Unarten abgewöhnen könnte. Als sie weinend auf einer Bank im Garten saß, erschien ihr eine Fee (Leonie Wiesneth), die ihre Hilfe anbot.

Sie schickte dem trotzigen Kind drei Gestalten, die einmal die Zeit, die Geduld, Liebe und Freude verkörperten. Sie brachten den Trotzkopf wieder auf den richtigen Weg und machten aus ihm ein liebevolles und folgsames Kind. Zum Schluss gab es eine glückliche Mutter, die den drei Gestalten, gespielt von Johanna Kick, Vera Häusler und Anna Lena Rumpler, für ihre Hilfe dankte. Die jungen Nachwuchskräfte der Freihunger Theatergrupp'm zeigten eine starke schauspielerische Leistung. Sie wurden mit viel Applaus belohnt.

Bürgermeister Norbert Bücherl dankte den jungen Schauspielern für den gelungenen Auftakt zum Ferienprogramm. Für die Kinder spendierte er ein Eis.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.