Kabarettistin Christine "Eixi" Eixenberger begeistert in der Kulturscheune Elbart
1:0 für die Spielerfrauen

Voller Körpereinsatz war gefragt, als sich Christine "Eixi" Eixenberger in Elbart komödiantisch für ihre Fußballmannschaft ins Zeug legte. Die Kabarettistin aus Oberbayern nahm die Freuden und Leiden der Spielerfrauen auf die Schippe. Bild: prö
Lokales
Freihung
29.09.2014
204
0
(prö) Eine komödiantische Nahkampfwaffe stand auf der Bühne der Kulturscheune Elbart - Christine Eixenberger. Die durch Funk und Fernsehen bekannte Schlierseer Kabarettistin, kurz Eixi genannt, reüssierte mit ihrem ersten Solo-Programm "Ballkontakt - eine Spielerfrau packt aus".

In zwei mal 45 Minuten, also über eine volle Spielzeit, machte sie dem Publikum plausibel, dass sich die wirklichen Dramen des Ballsports am Spielfeldrand abspielen. Denn eigentlich ist in ihrer häuslichen Beziehung alles in Ordnung; der Mann geht drei Mal pro Woche ins Training, am Samstag zum Spiel und danach zum Wirt. Dieser stabile Lebensrhythmus sorgt für Verlässlichkeit. Aber als Spieler(ehe)frau hat man natürlich auch ungeahnte gesellschaftliche Verpflichtungen, nicht zuletzt im exklusiven Club der Spielerfrauen. Und da gelten ganz besondere Abseits-Regeln: Wer nicht jammert, hat verloren!

Treffsichere Pointen

Köstlich, wie sie ihre Artgenossen mimisch und rhetorisch nachäfft und sich selbst nicht weniger auf den Arm nimmt. Treffsicher landen ihre Pointen immer wieder im Feld des jeweiligen Gegenspielers. Szenisch erlebten die Gäste die nach verlorenem Spiel niedergeschlagene heimische Mannschaft, die sich mit viel Alkohol selbst motiviert und schlussendlich zur Supermannschaft mutiert, nachdem die Spieler zuvor messerscharf analysiert haben, dass nur die fehlerhaften Entscheidungen des Schiedsrichters den gerechten Sieg verhindert haben.

Nicht wenige anwesende Spielerfrauen fanden sich in der einen oder anderen Darstellung wieder oder konnten sich aus eigener Erfahrung in manche der glänzend gespielten Szenen hineinversetzen. Die Gäste der Kulturscheune erlebten einen amüsanten, unterhaltsamen Abend mit heiteren Parodien auf die Welt der Fußballer. Im Oktober stehen in Elbart zwei weitere Veranstaltungen auf dem Programm: am Samstag, 11. Oktober, "Swing Klassik Swing", für alle, die groovigen Jazz und Klassik-Hits lieben. Eine Woche später, am Samstag, am 18. Oktober, gibt es das Schauspiel "Goethes ungeliebter Engel", um das Leben der Bettina von Arnim.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.