Kulturscheune Elbart stellt ihr Programm fürs nächste Jahr vor - 22 Veranstaltungen ...
Vom Vaudeville-Blues bis zum "Hardcore-Baväriän"

Lokales
Freihung
10.11.2014
2
0
(prö) Ihr Programm für das neue Jahr hat jetzt die Kulturscheune Elbart veröffentlicht. Waren es zu Beginn des Betriebes dort 2010 gerade zehn Veranstaltungen, umfasst das Angebot inzwischen 22 Events. Unter dem Motto "Best of ... (der vergangenen fünf Jahre)" tragen es überwiegend Künstler, die beim Publikum in den vergangenen Jahren besonders gut angekommen sind.

Den Reigen der Samstags-Veranstaltungen eröffnet am 10. Januar erneut Jelena Lichtmann (Amberg) mit Klassik und Romantik. Ein Liederabend mit Alois Schneck (München) folgt am 17. Januar. Zum 14. Februar gibt es ein Valentinstag-Special mit Hubert Treml. Unter der Leitung von Peter Pollinger (Weiden) sind unter dem Titel "Ich lade gern mir Gäste ein" am 21. Februar Lieder aus Oper, Operette und Musical zu hören. Eleganten Vaudeville-Blues und fetzigen Boogie Woogie bietet am 14, März "Bayoogie Man" Christian Christl. Zwei junge Gruppen aus der Oberpfalz - Zwiadfach und Bleechgfeecht - gehen musikalisch-kabarettistisch am 21. März auf Reisen. Am 11. April beschwört Igor Lichtmann die Magie der Gitarre.

Das Regensburger Trio Salato vermittelt am 18. April italienische Musik und mediterranes Lebensgefühl. Alexandra Völkl (Nürnberg) singt am 9. Mai davon, dass die Männer schon der Liebe wert sind. Die Cashbags um US-Sänger Robert Tyson sind Europas gefragteste Johnny-Cash- Revival Band: Das wollen sie am 30. Mai mit "A Tribute to Johnny Cash" beweisen. Die Entführung aus dem Serail präsentieren am 13. Juni Künstler aus München als Oper auf Rädern im Taschenbuchformat.

Weiter im Programm geht es am 20. Juni mit "Zwischen Sex und Sechzig", einer Bühnenschau satirischen Ausmaßes. Für alle Freunde des Jazz, Dixieland und Swing spielt am 11. Juli die Memory Jazz Band aus Marienbad. Peter Wittmann und das Ballhausorchester berichten am 18. Juli von "Männern verschlingenden Frauen und Frauen mordenden Männern".

Mit "Zwei wie Bonnie & Clyde" steht am 15. August ein Klassiker auf den Programm. Zu Gast ist das Landestheater Oberpfalz. Das Konzert mit Anna Godelmann (Violine) und Gerda Guttenberg (Flügel) soll Klassik-Fans am 12. September begeistern. Humorvoll und ohne Tabus betrachten am 19. September "Da Stenz und de Stianghausratschn", ein "Hardcore-Baväriän-Songwreiter-Duo" aus München, das Leben.

Ein Boogie-Woogie-Feuerwerk verspricht Martin Pyrker aus Wien für 10. Oktober. Die Bayerische Weltgeschichte, Michl Ehbauers biblische Schöpfungsgeschichte in Mundart, liest am 17. Oktober Anna Zöllner aus Atzmannsricht. Die Gschicht vom Brandnerkasper ist für 14. November angesagt: Die Edeldofer Puppenbühne spielt "Die Fahrt ins Paradies". Den Abschluss des Jahresprogramms bildet am 5. Dezember wieder der Freihunger Advent mit Stubenmusik und besinnlichen Texten und Gospel mit der Ramona-Fink- Gospel-Group am 12. Dezember.

Da die Kulturscheune Kultur mit Gastronomie verbindet, gibt es jeweils ab 18 Uhr Kulinarisches aus Küche und Keller. Veranstaltungsbeginn ist immer um 20 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.