Kulturscheune Elbart wartet zum Auftakt mit einem klassischen Konzert auf
Mit Klaviertönen ins neue Jahr

Jelena Lichtmann am Klavier. Bild: prö
Lokales
Freihung
15.01.2015
0
0
(prö) In der Kulturscheune Elbart begann das Programm des neuen Jahres würdig mit einem klassischen Konzert - dies ist längst zur Tradition geworden. Zum Auftakt für 2015 gab es einen Abend, der dem Klavier in der Romantik gewidmet war. Zu hören waren Kompositionen der wichtigsten Vertreter dieser im 19. Jahrhundert beherrschenden Stilrichtung in der Musik: Robert Schumann, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Liszt, Franz Schubert, Frederic Chopin, Peter Tschaikowski und Sergei Rachmaninov.

Am Flügel saß Jelena Lichtmann, Musikpädagogin und Pianistin aus Amberg. War die Romantik in der Musik geprägt von der Betonung des gefühlvollen Ausdrucks, so wurde Lichtmann dieser epochalen Stilrichtung mit ihrem engagierten Klaviervortrag in jeder Beziehung gerecht.

Schon "Carnaval", das Schumann Ernestine von Fricken nach Auflösung der Verlobung als musikalisches Denkmal setzte, war ein Feuerwerk an Noten, das Lichtmann mit Bravour meisterte. Leisere, gefühlsbetonte, teils melancholische, aber auch heitere und ernste Klavierstücke waren zu hören - Mendelssohns "Lied ohne Worte", Liszts "Liebestraum, Schuberts Impromtu, von Chopin die "Etude", zwei Mazurkas, das "Nocturne" und die "Fantaisie Impromptu", von Tschaikowski zwei Stücke aus "Die Jahreszeiten" und von Rachmaninov die "Elegie" und die "Italienische Polka". Lichtmanns Spiel war ausdrucksstark mit wohl temperierten Passagen; der anfänglich noch etwas hart klingende Anschlag wich bald weicheren Tönen, die erst nach einer Zugabe aus dem Werk des russischen Komponisten Alexander Skrjabin verhalten. Hilfreich, zugleich aber auch interessant und aufschlussreich waren die kurzen Einführungen zu den Komponisten und ihrem zumeist bewegten, oft nur kurzen Leben, die der Hausherr persönlich vortrug.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.