Schützen sauber weggeschnupft

Die besten Schnupf-Schützen mit Vorsitzendem Josef Schirbl, 2. Schützenmeister Markus Götz, Einzelsieger Johann Schmidschneider und Josef Fellner (von links). Bild: prö
Lokales
Freihung
02.10.2015
8
0

Freundschaft und Kontaktpflege standen im Vordergrund beim 17. Schnupfschießen zwischen Gut Pris und dem Schützenverein Gemütlichkeit in Tanzfleck. Eine gute Nase und eine ruhige Hand waren dabei von Vorteil..

(prö) Die beiden Vorstände betonten, dass nicht so sehr das Sportliche, sondern vielmehr das Gesellige im Vordergrund stehe. Nichts desto trotz strengten sich die Teilnehmer an. Der Wettkampf erfolgte als Einzel- und Mannschaftswettbewerb mit Schießen, jeweils zehn Schuss auf Ringwertung, und Schnupfen, in einer Minute möglichst viel aus der Schnupfdose in die Nase befördern.

Vorsitzender Josef Schirbl gab das Kommando "Schnupfer fertigmachen", und Elfriede Schmidschneider und Christa Schirbl waren für die Benotung der Sauberkeit verantwortlich. Beide Disziplinen, Schießen und Schnupfen, wurden in Punkten ausgewertet.

Mit einer Gesamtpunktzahl von 1209,6 hatten diesmal die Schnupfer die Nase vorn und bekamen den Mannschaftspokal überreicht. Die Schützen brachten es auf 1208,6 Punkte. In der Einzelwertung siegte Johann Schmidschneider mit 175 Punkten. Auf den nächsten Plätzen folgten Josef Fellner (167), Joachim Trummer (165) und Erhard Fellner (1161,4). Bei einer gemeinsamen Brotzeit klang der Wettbewerb aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.