Spendenübergabe im Freihunger Rathaus
US-Boys sammeln für Kriegsgräber

Lokales
Freihung
12.11.2015
1
0
(prö) Zum vierten Male hat sich das Unterstützungsbataillon der US Army aus Grafenwöhr an der Sammlung für die deutsche Kriegsgräberfürsorge beteiligt. Dieses Engagement ist auf die langjährige Partnerschaft zwischen der 18. CSSB mit der Marktgemeinde und der örtlichen Reservistenkameradschaft zurückzuführen.

Zur Öffnung der Sammelbüchsen und der Spendenübergabe im Rathaus hatte Bürgermeister Norbert Bücherl neben einigen Soldaten, Reservisten und Vertretern des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge auch den neuen Kommandeur der 18. CSSB, Lieutenant Colonel Robb Meert, eingeladen. Gemeinsam zählte man Scheine und Münzen. Insgesamt hatten die 18. CSSB 1366 Euro und die Sammler 2267 Euro an Volksbund-Bezirksgeschäftsführer Kaspar Becher übergeben. Robb Meert versicherte, dass er weiterhin die Partnerschaft der 18. CSSB mit dem Markt Freihung und den Reservisten unterstützen werde. Die Ehrung der gefallenen Soldaten sei auch in Amerika eine Selbstverständlichkeit. Als einmalig bezeichnete es der Bezirksgeschäftsführer, dass Angehörige einer anderen Nation für die Pflege deutscher Kriegsgräber sammeln. Dem Kommandeur überreichte Becher das Ehrenbuch der deutschen Kriegsgräberfürsorge. In Anerkennung der Verdienste um die Kriegsgräberfürsorge zeichnete Kaspar Becher Andreas Götz und Johann Nübler mit der Verdienstnadel in Silber des Landesverbandes Bayern aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.