CSU beeindruckt von Quarzsand-Abbau
"In Süddeutschland nichts Vergleichbares"

Politik
Freihung
19.04.2017
217
0

Über Quarzsand Strobel in Freihungsand informierte sich die CSU-Kreistagsfraktion. Die Firma produziert Spezialsande für die Gießerei-, Glas- und Bauchemie-Industrie in Deutschland und Europa. Gegründet 1876, beschäftigt der Betrieb, in vierter Generation von Lieselotte und Günter Forster geführt, heute etwa 70 Mitarbeiter. Er verkauft jährlich über 650 000 Tonnen Sand als Grundstoff für die Gießereiindustrie, Klebesysteme, Spezialmörtel, Putze und Beschichtungen, Betonsanierung und Bautenschutz. Laut Geschäftsführer Günter Forster ist das Besonders dieses Sands seine Feinheit, hohe Weißegrade und optimale Zusammensetzung: "In ganz Süddeutschland gibt es kein vergleichbares Vorkommen." Stefan Braun beeindruckte, "dass die gesamten Produktionsanlagen, von der elektrischen Versorgung über Mess- und Regeltechnik bis zum Prozessleitsystem, von der Verfahrensentwicklung im hauseigenen Technikum geplant und umgesetzt werden". Die Firma bildet Elektroniker, Land-, Bau- und Konstruktionsmechaniker für Ausrüstungstechnik aus. Die Verantwortung für die Natur ist der CSU sehr wichtig: Diese und dabei "die lebenswerte Zukunft der Folgegenerationen im Auge zu behalten, gehören zu den Aufgaben eines Betriebs der Rohstoffbranche", sagte Erwin Geitner, der die Fraktion im Umwelt- und Energieausschuss vertritt. Bild: exb

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.