Grundstückserwerb nötig für kombinierten Geh- und Radweg entlang der B 299 von Großschönbrunn ...
Verhandlungen gehen weiter

Politik
Freihung
19.10.2016
35
0

Die Planung des Staatlichen Bauamts für den kombinierten Geh- und Radweg entlang der B 299 von Großschönbrunn bis Atzmannsricht war das beherrschende Thema bei der Sitzung des Freihunger Marktgemeinderats.

Da der Bund als Baulastträger die finanziellen Mittel bereitstellt, ist laut Bauoberrat Stefan Noll geplant, die Maßnahme 2017 umzusetzen. Beginnend am Kreuzweg verläuft die geplante Trasse den Feldweg in Richtung Atzmannsricht entlang. Vorgesehen ist eine asphaltierte Ausbaubreite von 2,50 Meter zuzüglich beiderseitigen 75 Zentimeter breiten Banketten.

Diese Ausweitung des asphaltierten Bereiches begrüßte der Marktgemeinderat angesichts der stetig zunehmenden Breiten und Tonnagen bei landwirtschaftlichen Fahrzeugen. Die anfallenden Mehrkosten für diese Verbreiterung hat der Markt Freihung zu tragen, ebenso die Unterhaltspflicht für diesen Weg. Um diese Ausbaubreite realisieren zu können, ist ein durchgängiger Grundstückserwerb von den angrenzenden landwirtschaftlichen Grundstücken erforderlich. Mündliche wie auch schriftliche Anfragen bei den betroffenen Grundstückseigentümern ergaben, dass zwei Eigentümer nicht verkaufen wollen, teilte Bürgermeister Norbert Bücherl mit. Eine Einigung müsse hier baldmöglichst erreicht werden, forderte Noll. Nach eingehender Beratung beschloss der Marktgemeinderat, mit den beiden Grundstückseigentümern zeitnah erneut zu verhandeln.

Bei der Sitzung waren die Ingenieurleistungen für die Erneuerung der Systemsteuerung an den Wasserversorgungsanlagen zu vergeben. Bürgermeister Bücherl verwies auf die Dringlichkeit der Maßnahme. Nach intensiver Diskussion beauftragte das Gremium das Ingenieurbüro Pema (Regensburg) bei Kosten von 53 741 Euro. Abschließend erläuterte Jugendbeauftragter Uwe König Auszüge aus der Jugendbefragung des Landkreises für Freihung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.