Jahresabschluss im Marktrat
Beschränken auf das Wesentliche

Politik
Freihung
02.01.2016
28
0

Bei der Jahresabschlussfeier des Marktgemeinderates zog Bürgermeister Norbert Bücherl eine durchaus positive Bilanz über die Entwicklung des Marktes. Vor den Beginn der Feier stellte er eine Gedenkminute für den 2015 im Alter von 95 Jahren verstorbenen Altbürgermeister und Träger der Goldenen Bürgermedaille, Johann Maier.

Danach präsentierte der Bürgermeister Fakten: "Auf kommunaler Ebene mussten wir in den letzten drei Jahren feststellen, dass nicht mehr alles, was vielleicht wünschenswert wäre, machbar ist." Das gelte gleichermaßen für Entscheidungen im Marktrat wie die Gemeindeverwaltung, weshalb sich beide Organe nur auf das Wesentliche beschränkt hätten. Insbesondere auf die notwendigen Infrastrukturmaßnahmen für die Daseinsfürsorge, wie Wasser und Abwasserversorgung, Straßenbau oder Schule.

Einer der Schwerpunkte war laut Bücherl der Ausbau der Glückaufstraße, der auch dazu genutzt wurde, eine neue Wasserleitung samt Hausanschlüssen zu verlegen. Zudem wurde noch die Leitung bis zum Hochbehälter erneuert. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 730 000 Euro. Als bereits geplante Baumaßnahmen für 2016 nannte Bücherl den Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße nach Freihungsand, die Ertüchtigung der Kläranlage, die Generalsanierung der Josef-Voit-Schule und die Dorferneuerung in Großschönbrunn.

Abschließend dankte Bücherl den Mitgliedern des Marktrates für eine "harmonische Zusammenarbeit, in der das Wohl der Allgemeinheit stets im Vordergrund stand". Gleichfalls bezog er die beiden Kirchen, vor allem auch die katholische Kirchenstiftung für den Betrieb des Kindergartens St. Marien, sowie die vier Ortsfeuerwehren, die Vereine und Musikgruppen und die Flüchtlingshilfe Freihung mit ein.
Auf kommunaler Ebene mussten wir in den letzten drei Jahren feststellen, dass nicht mehr alles, was vielleicht wünschenswert wäre, machbar ist.Norbert Bücherl, Bürgermeister
Weitere Beiträge zu den Themen: Entwicklung (36)Norbert Bücherl (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.