Die erste Mannschaft macht dem FC Freihung Sorgen
Neuer Trainer soll's richten

Für Herbert Habraschka (Dritter von links) gab es ein dickes Lob. Bürgermeister Norbert Bücherl, Ehrenvorsitzender Hermann Lühr, Kreis-Ehrenamtsbeauftragter Karl Bauer, die Bezirksvorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses, Frieda Bauer, und Vorsitzender Jürgen Grundler (von links) ehrten ihn für seine Arbeit. Bild: prö
Sport
Freihung
13.01.2016
82
0

Darlehen getilgt, Plus erwirtschaftet: Eigentlich würde es beim FC Freihung so richtig rund laufen. Wäre da nicht die 1. Mannschaft und die A-Klasse. Nach dem Abstieg ist das Team erneut im Tabellenkeller angekommen.

Vorsitzender Jürgen Grundler sprach von einem arbeitsreichen Jahr, in dem so manche Probleme in sportlicher Hinsicht zu meistern gewesen seien. Erfreulich sei, dass sich Udo Brittinger bereiterklärte, das Amt des Jugendleiters zu übernehmen.

Im gesellschaftlichen Bereich könne der 490 Mitglieder starke Verein wieder auf ein Top-Jahr zurückblicken, sagte der Vorsitzende. Stabil sei auch die finanzielle Situation des Vereins. Planmäßig konnte die Darlehens- und Zinstilgung für das Sportheim bedient werden. Besonders erwähnte Grundler die finanzielle Unterstützung durch den Förderclub des Vereins und der Marktgemeinde.

Landkreislauf steht bevor


Dem Ruf als Aushängeschild des Vereins sei die 1. Mannschaft vergangenes Jahr nicht nachgekommen, erklärte Grundler. Nach dem Abstieg im Sommer aus der Kreisklasse kehrten vier Leistungsträger dem Verein den Rücken. "Dies hat zur Folge, dass wir in der Winterpause am vorletzten Platz in der A-Klasse stehen", sagte der Vereinschef. Er sei aber zuversichtlich, dass das Team den Abstieg verhindern kann. In seinem Blick zurück erwähnte der Vorsitzende auch eine Fülle von Veranstaltungen. Er nannte das Schlachtschüsselessen, die Fischpartien und die Beteiligung am Weihnachtsmarkt. Der Sportlerball und der Weiberfasching seien Höhepunkte im Fasching gewesen. Großen Zuspruch habe das Bubble-Football-Turnier erfahren, das vom Förderclub organisiert und gesponsert wurde. Eine Neuauflage sei aber nicht geplant. Grundler informierte, dass der FC beim Landkreislauf am Samstag, 7. Mai, mit der Organisation des Zieleinlaufs beauftragt wurde. Dazu werde von Freitag, 6., bis Sonntag, 8. Mai, ein Bierzelt aufgestellt.

Wirtschaftlich schließe das Jahr 2015 mit einem Plus von 920 Euro ab, erläuterte Kassier Uwe König. Den Einnahmen von 49 474 Euro stünden Ausgaben von 48 554 Euro entgegen. Auch künftig setze er ein Limit bei den Ausgaben. Dies sei Voraussetzung für die fristgerechte Darlehens- und Zinstilgung. Sparsames Haushalten und zukunftsorientiertes Arbeiten müssten auch weiterhin hohe Priorität haben. Revisor Helmut Fiedler bescheinigte dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung. Der Verein sei auf einem guten Weg mit der Abzahlung des Sportheimes.

Nachwuchs lässt hoffen


Das Sorgenkind des FC Freihung ist derzeit die 1. Mannschaft, berichtete Betreuer Alfred Negel. Der Start in der A-Klasse sei sehr holprig gewesen, und zur Winterpause liege die Mannschaft auf einem Abstiegsplatz. Die Fußballabteilung sei aber zuversichtlich, dass mit dem neuen Trainer Volker Porkert der Abstieg verhindern werden kann. Positives gab es aus der Jugendarbeit zu berichten. Ein Trainerstab aus erfahrenen Spielern kümmert sich um die Jüngsten des Vereins. Mit Ehrenvorstand Hermann Lühr stellt der FC Freihung den Vorsitzenden der Jugendfördergemeinschaft (JFG) Haidenaab-Vils. Die JFG mit Mantel und Kaltenbrunn sei sehr erfolgreich, erklärte Lühr. Fünf Jugendmannschaften nehmen am Spielbetrieb teil. Im Einsatz sind 65 Spieler. 14 aus Freihung, 15 aus Kaltenbrunn und 36 aus Mantel. Besonderen Dank sprach Lühr den Trainern und dem Motor der Spielgemeinschaft, Helmut Fiedler, aus.

"Bei der Damenturnriege läuft der Betrieb reibungslos", blickte Leiterin Claudia Roth zurück. Zurzeit nehmen drei Kinder- und zwei Damengruppen an den wöchentlichen Turnstunden teil. Werner Apfelbacher berichtete über die Aktivitäten der Tischtennissparte. Eine Jugend-, eine Damen- und drei Herrenmannschaften nehmen am Spielbetrieb teil. Vereinsmeister wurden bei der Jugend Tobias Kick, bei den Damen Theresa Roth und bei den Herren Walter Apfelbacher. (Ehrung)
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Freihung (9)JFG Heidenaab-Vils (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.