Bischof ruft bei Firmung in Freihung Heiligen Geist herab
Gibt Kraft und Mut

Weihbischof Reinhard Pappenberger spendete 57 jungen Christen in der Pfarrkirche in Freihung das Sakrament der Firmung. Bild: prö
Vermischtes
Freihung
03.05.2016
21
0

57 junge Christen aus der Pfarrei Freihung-Großschönbrunn empfingen durch Weihbischof Reinhard Pappenberger das Sakrament der Firmung. Gemeinsam mit Paten und Angehörigen feierten sie in der Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit den Festgottesdienst, den Armin Spies an der Orgel und der neu gegründete Kirchenchor unter Leitung von Christine Meier gestalteten.

Unter Orgelklängen zogen Pappenberger, Pfarrer Bernhard Huber, Pfarrvikar Stephen Annan, eine große Zahl Ministranten und die Mitglieder des Pfarrgemeinderats in die Kirche ein. Huber lobte die Firmlinge, die sich im Religionsunterricht auf ihr Fest vorbereitet hatten. "Sie sind nicht nur bereit für diesen Tag, sondern auch für den heiligen Geist, der heute zu ihnen kommt", sagte er. Die Firmung sei als Sakrament ein Medikament von Gott.

In seiner Ansprache deutete Bischof Pappenberger die Deckenbilder in den Pfarrkirchen Heilige Dreifaltigkeit in Freihung und St. Johannes in Großschönbrunn. Als erstes widmete er sich dem Freihunger Gotteshaus und einem Gemälde, das zeigt, wie Jesus Petrus vor dem Ertrinken rettet: "Der Heilige Geist reicht uns die rettende Hand, wenn uns das Wasser bis zum Hals steht", sagte Pappenberger. Das Bild von der Auferweckung des Lazarus stelle dar, dass der Geist Gottes den Menschen auch belebe, wenn er wie tot sei. Das Bild "Jesus bei Marta und Maria" sage aus: Maria hört Gottes Wort (Gottesliebe) und Marta sorgt (Nächstenliebe). Zu beidem solle der Heilige Geist anspornen, so der Bischof.

In Großschönbrunn sei an der Decke Christi Geburt abgebildet. Es sagt laut Bischof aus: "Uns wurde der Geist Gottes schon nach der Geburt in der Taufe geschenkt." Und zum Bild mit der Himmelfahrt Jesu meinte Pappenberger: "Wir wissen, dass uns Jesus nicht allein lässt, er schickt uns seinen Heiligen Geist." Der Weihbischof meinte abschließend: "Der Heilige Geist wird auf euch herab gerufen und er wird es sein, der in eurem Leben nun den richtigen Weg anzeigt. Er wird euch die Kraft und den Mut geben, damit ihr sicher am Ziel des Lebens ankommt."

Nach dem Taufbekenntnis spendete der Bischof das Firmsakrament, bei dem die Kinder mit geweihtem Chrisam gesalbt wurden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.