Frauen-Union am Tegernsee
Politik und Schönheit im Blick

Vermischtes
Freihung
25.10.2016
63
0

Ein abwechslungsreiches Wochenende verbrachten Mitglieder der Frauen-Union am Tegernsee. Nach der Anreise mit dem Zug wurde im Gasthof Angermaier Quartier bezogen. Beim Abendessen trafen sich die Ebnatherinnen mit der Schriftführerin der Kreisvorstandschaft der FU Miesbach, Anna Stark. Am nächsten Tag stand der Besuch der Schönheitsfarm von Gertrud Gruber auf dem Programm.



Die heute 95-Jährige hatte 1946 die erste Schönheitsfarm in Europa gegründet. Sie fuhr damals mit dem Fahrrad und einem Koffer von Haus zu Haus. Inzwischen ist daraus ein Weltunternehmen geworden. In einem eineinhalbstündigen Vortrag hat die Unternehmerin dem Besuch aus Ebnath persönlich ihre Ganzkörperstrategie erläutert. Anschließend wurde das Kutschenmuseum unter Führung des ehemaligen CSU-Bürgermeisters von Rottach-Egern, Konrad Niedermeier, besichtigt. Weiter ging die Reise mit dem Schiff nach Tegernsee zum Abendessen in der Schlossbrennerei. Hier wurden interessante politische Gespräche mit der Schatzmeisterin des FU-Kreisverbandes Miesbach, Irene Schußmann, und deren Ehemann Norbert, dem ehemaligen zweiten Bürgermeister geführt. Nach zwei gemütlichen Abenden, einem Gottesdienstbesuch am Sonntag und einer deftigen Brotzeit traten die Damen die Heimreise an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Frauen-Union (74)Ebnath (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.