Großschönbrunner Frauentreff spendet für Jura-Werkstätten in Sulzbach-Rosenberg
Erlös aus Aktionen weitergereicht

Der Großschönbrunner Frauentreff überreichte eine Spende für soziale Zwecke (von links): stellvertretende Geschäftsführerin Ingrid Scharf und Vertriebsleiter Werner Prüll von den Jura-Werkstätten, Rosina Melchner, Maria Stubenvoll, Kunigunde Prechtl, Hedwig Wiesneth, Gertrud Rubenbauer und Hedwig Siegler. Bild: mof
Vermischtes
Freihung
16.02.2016
81
0

Großschönbrunn. Der Großschönbrunner Frauentreff ist aus dem gesellschaftlichen Leben der Gemeinde Freihung nicht mehr wegzudenken.

14-tägig treffen sich 15 bis 20 Frauen am Mittwochnachmittag im Pfarrheim, aber nicht nur zum gemütlichen Beisammensein. Sie waren es, die den Osterbrunnen auf dem Dorfplatz ins Leben gerufen haben, die alljährlich das Fastensuppenessen ausrichten und nach dem Martinszug die Verköstigung der Besucher übernehmen.

Durch fleißiger Hände Arbeit und Lebensmittelspenden erzielten die Mitglieder einen Gewinn von 550 Euro. Jeder Erlös aus den Aktionen kommt einem sozialen Zweck zugute. Dieses Mal waren die Jura-Werkstätten in Sulzbach-Rosenberg an der Reihe und bekamen diese Summe.

Vertriebs- und Produktionsleiter Werner Prüll von den Jura-Werkstätten führte die Frauen durch die Einrichtung und berichtete über deren Wirken. Er und stellvertretende Geschäftsführerin Ingrid Scharf nahmen die Spende gerne entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spende (582)Großschönbrunner Frauentreff (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.