Großschönbrunner Kirwa lockt die Besucher in den beheizten Stodl
Bereit für die große Sause

Voller Vorfreude sind die Großschönbrunner Kirwapaare auf die kommenden Festtage im Dorf. Bild: jud
Vermischtes
Freihung
01.10.2016
60
0

Großschönbrunn. Das hat Tradition bei der Landjugend und Feuerwehr Großschönbrunn: Der von den Kirwamoidln geschmückte Baum wird mit purer Muskelkraft am Samstag ab 14 Uhr am Dorfplatz aufgestellt.

Am selben Abend findet um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes der Kirwagottesdienst statt, der von den Paaren mitgestaltet wird. Gegen 20 Uhr geht es in den beheizten Stodl mit Anbauzelt, und die Gaudi beginnt. Dabei gibt die Band Rundumadum mit fetziger Musik den Ton an. Selbstverständlich werden in dieser Nacht die Boum und Moidln besonders wachsam auf ihr Wahrzeichen schauen.

Nach dem Einholen der Kirwapaare am Sonntag werden diese mit musikalischer Unterstützung durch die Hoglbouchan um 14.30 Uhr den Baum am Dorfplatz austanzen. Nachdem das Oberkirwapaar ermittelt ist, geht es wieder in den Stodl. Dort werden bei Kaffee und Kuchen wiederum die Hoglbouchan zum Tanz aufspielen und den Tag ausklingen lassen.

Der Kirwamontag beginnt ab 11.30 Uhr mit einem Mittagessen vom Grill. Dazu ist die Bevölkerung eingeladen. Anschließend hat der Kirwabär seinen Auftritt. Alle, die ihm begegnen, müssen auf der Hut sein, um nicht geschwärzt zu werden.

Um 19 Uhr beginnt der Ausklang mit Grodaas, inklusive Verlosung des Baums und vieler Preise. Auch in diesem Jahr werden Kirwaburger und weitere Grillspezialitäten angeboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwa (250)Großschönbrunn (121)Freihung (15)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.