Josef Fellner und Christa Schirbl verteidigen ihre Titel bei Vereinsmeisterschaft des ...
Gegen Supernasen kann keiner anstinken

Mit Pokalen und Urkunden wurden die siegreichen Schnupfer ausgezeichnet (von links): Manfred Rauscher, Vorsitzender Josef Schirbl, die Vereinsmeister Josef Fellner und Christa Schirbl sowie Johann Schmidschneider. Bild: prö
Vermischtes
Freihung
17.05.2016
13
0

Tanzfleck. Mit 4,95 Gramm konnte Josef Fellner bei der Vereinsmeisterschaft des Schnupferclubs Gut Pris Tanzfleck seinen Titel verteidigen. Dafür wurde er mit Pokal und Urkunde ausgezeichnet. Johann Schmidschneider belegte mit 4,88 Gramm Platz zwei und Manfred Rauscher mit 4,85 Gramm Platz drei. Bei den Damen gewann erneut Christa Schirbl mit 4,44 Gramm.

"Schnupfer fertig machen - Dose öffnen - fertig - los!" Nach diesem Kommando des Vorsitzenden Manfred Rauscher galt es für die Teilnehmer, aus einer Schnupftabakdose mit fünf Gramm Inhalt innerhalb einer Minute die größtmögliche Menge in ihre Nase zu befördern. Die Meisterschaft ging unter den gestrengen Augen der Schiedsrichter Christa Schirbl und Andreas Böhm vonstatten, die penibel darauf achteten, dass Bart und Finger von hängengebliebenen Schmai gründlich gesäubert wurden.

Nach dem Auswiegen und der Auswertung gab Vorsitzender Schirbl die Vereinsmeister bekannt und überreichte die Trophäen. Mit einer Brotzeit fand die Meisterschaft in geselliger Runde ihren Abschluss.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.