Josef Schmid aus Großschönbrunn feiert 80. Geburtstag
Ein Organisationstalent

Große Gratulantenschar zum 80. Geburtstag (hinten, von links): Josef Biller (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie), Kommandant Josef Regler (FFW Großschönbrunn) und Josef Birner (IG BCE); vorn (von links): 2. Bürgermeister Helmut Klier, Bürgermeister Norbert Bücherl, der Jubilar Josef Schmid und 2. FFW-Vorsitzender Thomas Lederer. Bild: oth
Vermischtes
Freihung
24.03.2016
32
0

Großschönbrunn. Im Organisieren von Feuerwehrfesten hat Josef Schmid Übung. Egal, wo's brennt, er behält die Nerven. Doch diesmal war der Ehrenkommandant aus Großschönbrunn sichtlich gerührt: Zu seinem 80. Geburtstag rückte nicht nur die Feuerwehr aus, sondern auch Bürgermeister Norbert Bücherl mit seinem Stellvertreter, Pfarrer Stephen Annan mit Mathias Mägerl vom Pfarrgemeinderat, FFW-Vorsitzender Thomas Nübler mit den Kommandanten sowie Vertreter der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (Ortsgruppe Hirschau) und des Obst- und Gartenbauvereins.

Schmid ist bekannt, egal ob er auf dem Traktor oder auf dem Rad seine Runden dreht. Der gebürtige Großschönbrunner, jüngstes von zehn Kindern, engagierte sich früh im Vereinsleben. Mit 18 ging er zur Feuerwehr, mit 23 wurde er Kommandant. 30 Jahre hatte er dieses Amt inne, sechs weitere war er FFW-Vorsitzender. Zudem gehörte er über zehn Jahre dem Vorstand der Jagdgenossenschaft Großschönbrunn an.

Für die Feuerwehr ließ Josef Schmid alles liegen und stehen, und es gab immer genügend zu tun. Nach der Schule arbeitete er als Bergmann unter Tage in der Tongrube in Ehenfeld, später bis zur Rente bei den Amberger Kaolinwerken (AKW). Nebenher war der Waldliebhaber Landwirt. Immer unterstützte ihn dabei seine Frau Maria. Auch sie, die beiden Töchter und fünf Enkel wünschten dem Jubilar vor allem eins: Gesundheit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.