Neue Route beim Simultankirchen-Radweg eröffnet
Schleife Nummer fünf

Bürgermeister Norbert Bücherl (auf dem Rad) sowie die Pfarrer Andreas Ruhs (links) und Konrad Schornbaum von der evangelischen Kirchengemeinde Eschenfelden-Königstein präsentieren das Plakat, das für die Eröffnung der fünften Schleife des Simultankirchen-Radwegs wirbt. Bild: nbu
Vermischtes
Freihung
04.05.2016
51
0

Unter dem Motto der Simultankirchen-Radwege "Erleben, erfahren, entdecken - wie Kirche lebt" wird am Sonntag, 8. Mai, die fünfte der zehn Schleifen des Simultankirchen-Radwegs in der nördlichen Oberpfalz feierlich eröffnet.

Auf Initiative des Schleifen-Koordinators, Pfarrer Andreas Ruhs von der evangelischen Kirchengemeinde Neunkirchen-Mantel, und von Freihungs Bürgermeister Norbert Bücherl, der auch Beisitzer im Förderverein "Simultankirchen in der Oberpfalz" ist, wird diese Schleife der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Route hat eine Gesamtlänge von annähernd 34 Kilometern.

Die Teilnehmer treffen sich um 10.30 Uhr in Mantel zur Andacht in der evangelischen Pfarrkirche St. Peter und Paul. Dann radeln sie nach Thansüß, wo sie sich um 10.45 Uhr mit den in Kaltenbrunn gestarteten Teilnehmern an der evangelischen Kirche St. Katharina treffen. Nach einer etwa halbstündigen Führung durch die vormalige Simultankirche Thansüß, geht es in Begleitung des Radfahrerverein aus Elbart nach Freihung. Beim dortigen Bürgerfest im Festzelt am Schulplatz neben der katholischen Kirche wartet auf die Radler ein Mittagessen (unter anderem gemischter Braten, Bestellung beim Markt Freihung, 09646/92 00-11).

Um 13.30 Uhr bietet die evangelische Kirchengemeinde Freihung eine Führung in der Friedenskirche an. Den Höhepunkt der Schleifeneröffnung bildet um 15 Uhr in der katholischen Kirche Hl. Dreifaltigkeit die ökumenische Andacht, zelebriert von den beiden evangelischen Geistlichen, Pfarrer Matthias Weih und Andreas Ruhs, sowie vom katholischen Pfarrvikar Dr. Stephen Annan. Im Anschluss erfahren die Teilnehmer die Geschichte dieser Simultankirche. Zum Ausklang kann man beim Bürgerfest ab 16.30 Uhr die Original Waidhauser Blasmusik hören. Für die Kinder ist ab 14 Uhr am Festgelände ein abwechslungsreiches Programm geboten. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.