OGV Großschönbrunn ehrt Blumenschmuck-Gewinner
Zwei Ortsteile blühen

Die Preisträger des Blumenschmuck-Wettbewerbs hat der OGV Großschönbrunn geehrt. Bild: hfz
Vermischtes
Freihung
26.04.2016
38
0

Großschönbrunn. Blumenschmuck an den Fenstern und Balkonen, in Töpfen und Gärten ist ein Blickfang - aber keine Selbstverständlichkeit. Dahinter stehen viele Stunden Arbeit. Das wurde bei den Ehrungen zum Blumenschmuck-Wettbewerb beim Obst- und Gartenbauverein (OGV) Großschönbrunn deutlich.

Klein- und Großschönbrunn sind die einzigen Ortsteile von Freihung, in denen es noch einen Blumenschmuck-Wettbewerb gibt - auch, weil die Bereitschaft in der Bevölkerung noch groß ist, die Gärten und Fenster so zu gestalten, dass es zum Charakter des Ortsbilds passt.

Im vergangenen Jahr erreichten acht Haushalte die Höchstpunktezahl. Insgesamt wurden 37 Teilnehmer mit einem Geldpreis der Gemeinde für einen schönen Blumenschmuck ausgezeichnet. Dies geschah bei einem Dorfabend im Pfarrheim in Großschönbrunn.

Nach Grußworten von Gartenfachberaterin Michaela Basler und 2. Bürgermeister Helmut Klier zeichneten Letzterer und OGV-Vorsitzender Christian Dotzler die Preisträger aus. Klier betonte, schön geschmückte Häuser, Straßen und Dörfer seien ein besonderes Anliegen der Gemeinde, die deshalb den Wettbewerb gern mit Gutscheinen unterstütze. Besonders erfreut war der Bürgermeister, acht Familien zur Höchstpunktezahl gratulieren zu können. Kreisfachberaterin Michaela Basler überreichte zusätzlich Ehrenurkunden des Landkreises. Der OGV belohnte alle, die 45 bis 50 Punkte erreichten, mit einem Blumengeschenk. Ein gemeinsames Essen rundete den Abend ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.