Reservisten zeichnen beim Schießwettkampf erfolgreiche GIs aus:
US-Soldaten treffen sogar mit deutschem Krisen-Gewehr G36

Vermischtes
Freihung
30.12.2015
67
0

Viele US-Soldaten sind im Schießen nicht nur mit ihren eigenen, sondern auch mit den Standardwaffen der Bundeswehr fit. Das bewiesen sie beim Wettbewerb der Kreisgruppe Oberpfalz-Mitte des Verbands der Reservisten auf der Standortschießanlage Gailoh mit Gewehr G36, Pistole P8 und Maschinengewehr MG 3. In den geforderten Wertungsübungen erreicht sieben GIs hervorragende Ergebnisse, für die sie Freihungs Reservistenchef und Bürgermeister Norbert Bücherl jetzt auszeichnete.

Er tat das bei einem Appell des gemeindlichen Partnerschaftsverbandes, des 18. Combat Sustainment Support Battailons (CSSB) in Grafenwöhr. Der Oberstleutnant der Reserve überreichte im Auftrag des Landeskommandos Bayern die Schützenschnur in Silber an Thomas Rossi und Isaac Dickerson (beide Specialist). Letzterer sowie Jenu Tomas und Private First Class Connor Hankinson erhielten außerdem das Leistungsabzeichen in Gold; in Silber gab es diese Auszeichnung für Sergeant Shira Flores und Specialist Ivan Cardona. Für das deutsche Sportabzeichen in Bronze qualifizierten sich Shira Flores, Connor Hankinson, Isaac Dickerson und Curtis Washington.

Eine besondere Ehrung von der Reservistenkameradschaft Freihung bekam neben Isaac Dickerson Specialist Austin Gardner, die beide den zwölf Kilometer langen Leistungsmarsch der Bundeswehr mit 15 Kilo schwerem Gepäck in laut Bücherl herausragenden 74 beziehungsweise 75 Minuten absolvierten (Sollzeit hier ist zwei Stunden).

Zum Abschluss dankte der Bürgermeister allen US-Soldaten, vor allem ihrer stellvertretenden Bataillonskommandeurin, Major Shirley Day, für deren Bereitschaft, "die Partnerschaft zwischen dem Markt und den Freihunger Reservisten so aktiv zu pflegen und zu fördern". Bücherl schloss auch die zahlreichen Aktivitäten aller Reservisten seiner Gemeinde mit ein, die überwiegend vom US-Beauftragten der Reservistenkameradschaft, Stabsfeldwebel Gerhard Lindthaler, geplant und umgesetzt würden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.