Freudenberger Abend über die Liebe für Ehepaare und frisch Verliebte
„Du konnst mi gern hom“

Ausnahmsweise gab es bei einer Lesung von Grete Pickl mal keine Volksmusik. Der Student Marco Greger sang zum Valentinstag in der Molzmühle Liebeslieder auf Englisch. Bild: gri
Freizeit
Freudenberg
17.02.2016
245
0

Der Abend über die Liebe hielt, was er versprach. Am Schluss griff sich der 19-jährige Marco Greger seine Gitarre und präsentierte ein Lied, das er erst am Tag zuvor geschrieben hatte. Gewidmet hat er es einer jungen Frau, die auf der Eckbank saß.

Es war ein Abend für mit allen Wassern gewaschene Ehepaare, aber auch für frisch Verliebte: der Abend unter dem Motto "Du konnst mi gern hom", zu dem der Heimat- und Kulturverein Freudenberg am Valentinstag in die Molzmühle eingeladen hatte. Mundartdichterin Grete Pickl aus Kastl führte die Gäste dabei mit ihren Texten durch sämtliche Stationen des Liebeslebens - vom schüchternen, zärtlichen Anbandeln bis hin zur nüchternen Hinterlassenschaft des verblichenen Ehepartners.

"Mou schnell göih"


In den Redensarten, die Pickl aufgeschrieben hat, steckt viel Wahrheit. "Solang wöi a Junge in Spöigl schaut, isst a Alte an Loab Brout", hieß eines der Sprichwörter. Ein anderes: "'S Heiran und Schlittnfoahn mou schnell göih, sunst is nix!" Immer wieder thematisiert die Kastlerin das Nebeneinander-Her- oder Auseinander-Leben in der Ehe, etwa in folgendem Sechszeiler: "Er hot halt Zeit ghat. Sie hot vüll Kinda ghat. Er hot vüll Durst ghat. Sie hot bloß d Obat ghat. Wos schöins homs niat ghat. Mitnand."

Der Mundartautorin hatte der Heimat- und Kulturverein einen jungen Mann mit einer bemerkenswerten Stimme und einer Gitarre zur Seite gestellt, der Hits aus der Rock- und Popmusik nachspielt. Marco Greger ist 19 Jahre alt, studiert in Amberg und hat sein Faible für Musik erst vor einigen Jahren entdeckt. Schon bei der Cover-Version von Ed Sheerans Hit Photograph sorgte er bei den Zuhörern für Gänsehaut.

Frisch verliebt


Einem glücklichen Umstand war es zu verdanken, dass sich der Student gerade erst verliebt hat. Und so wurden die Gäste Zeugen einer Liebeserklärung an seine Freundin, die ihn zu dem Auftritt in der Molzmühle begleitet hatte. Für das Mädchen hatte er am Tag zuvor ein Lied geschrieben, das er in nun zum ersten Mal vortrug. Als Zuckerl gab es für das Publikum in der Nacht noch die Gelegenheit, die historische Molzmühle zu besichtigen. Hausherr Alfred Schwarz führte die Besucher durch das mit großem Aufwand sanierte Anwesen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.