Junge Cross-Kart-Fahrer drehen beim Ferienprogramm ihre Runden
Einstieg in den Motorsport

Die Teilnehmer am Cross-Kart-Fahren hatten riesigen Spaß. Sie durften ihre ersten Runden drehen. Bild: aha
Freizeit
Freudenberg
12.09.2016
54
0

Freudenberg/Aschach. Da war mächtig Dampf dahinter: Der Automobil-Sport-Club (ASC) Sulzbach-Rosenberg hatte als Beitrag zum Ferienprogramm der Gemeinde Freudenberg ein Schnuppertraining im Cross-Kart-Fahren angeboten.

16 Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren ließen sich diesen Spaß nicht entgehen. Sie drehten unter Anleitung von Kfz-Fachmann Albert Greß und Jugendtrainerin Anneliese Franz ihre Runden auf einem 300 Meter langen Geschicklichkeits-Parcours auf dem Acker der Familie Kopf in Aschach.

Bei bestem Wetter brachten Anneliese Franz und Albert Greß den Teilnehmern den Einstieg in die Welt des Motorsports näher und machten sie mit den Cross-Karts vertraut. Hier ging es nicht nur um Schnelligkeit, sondern auch um die Reaktionsfähigkeit. Fahren durften die Kinder und Jugendlichen mit den vereinseigenen Karts. Diese haben einen knapp neun PS (270 ccm) starken Viertakt-Motor und einen stabilen Überrollbügel. Zur persönlichen Sicherheitsausstattung der Fahrer zählten festes Schuhwerk, ein Motorradhelm sowie geschlossene körperbedeckte Kleidung.

Auf losem Untergrund rauschten die Rennfahrer durch Fahrgassen und umkurvten - möglichst fehlerfrei - Tore und Pylonen. Für die drei besten Teilnehmer gab es nach dem abwechslungsreichen Treffen Pokale.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ferienprogramm (393)Cross-Kart (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.