Asphaltkapelle als Konzertsaal
Kleiner geht's kaum

Rainer Stegmann. Bild: hfz
Kultur
Freudenberg
07.04.2016
22
0

Etsdorf. München schlägt sich immer noch mit seinem Konzertsaal-Problem herum, seit 2014 wird regelmäßig die Asphaltkapelle bei Etsdorf als eines der kleinsten Foren für Musiker bespielt. Auf 2 x 5 Metern haben maximal drei Instrumentalisten und zwölf Zuhörer Platz. Das Veranstaltungsopus 1:12 No 9 steht für Sonntag, 10. April, 11 Uhr an. Das Programm hat sich kurzfristig geändert.

Der Regensburger Konzertgitarrist Rainer Stegmann bestreitet einen Soloauftritt. Sein musikalischer Schwerpunkt liegt eindeutig auf dem Gebiet der neuen Musik. Schon lange beschäftigt sich Stegmann intensiv mit zeitgenössischen Komponisten wie Leo Brouwer, Toru Takemitsu und Benjamin Britten. Er möchte beweisen, dass zeitgenössische Musik nicht nur etwas für Experten ist.

Der Gitarrist studierte in Frankfurt am Main an der Musikhochschule sowie Dr. Hoch's Konservatorium. Die Teilnahme an Meisterkursen bei dem Duo Assad sowie Manuel Barrueco prägte ihn. Verbindliche Anmeldungen sind nur online (koch@asphaltkapelle.de) möglich. Der Eintritt kostet zwölf Euro, das Konzert wird als Video dokumentiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Asphaltkapelle (5)Rainer Stegmann (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.