Junge Musiker geben Orgelkonzert in der Aschacher Kirche
Nachwuchs langt in die Tasten

Kein Platz blieb frei beim Orgelkonzert in der Aschacher Pfarrkirche (von links): Jonas Weiß, Felix Schäffer, Kathrin Ehrnsberger und Kirchenmusiker Christian Farnbauer. Bild: sche
Kultur
Freudenberg
07.01.2016
76
0

Die jungen Musiker Jonas Weiß (Immenstetten) und Felix Schäffer (Aschach) zogen alle Register bei einem Orgelkonzert in der Kirche St. Ägidius. Begleitet wurden die beiden 13-Jährigen an der historischen Binder- und Siemann-Orgel von 1899 von Kirchenmusiker Christian Farnbauer, der sie seit drei Jahren in der Musikausbildung unterstützt.

Aschach. (sche) Das festlich geschmückte Kirchenschiff war komplett gefüllt, als Jonas Weiß nach einem Vorspiel die Besucher zum Mitsingen beim Lied "Stern über Bethlehem" ermunterte. Es folgte ein Menuett in G von Johann Sebastian Bach und ein Präludium in F, das Jonas Weiß selbst komponiert hat. Bevor Cornelia Scharl die Weihnachtsgeschichte "Ein Geschenk des Himmels" von Franz Kamphaus zu Gehör brachte, ließ Weiß die Hirtenmusik von Emanuel Vogt erklingen.

Instrument 116 Jahre alt


Danach nahm Felix Schäffer Platz an der Orgel und zauberte Stücke wie "Fröhliche Weihnacht", "Alle Jahre wieder", "Ihr Kinderlein kommet" und "O when the saints" aus der bereits 116 Jahre alten Pfeifeninstrument. Kreativität bewies er mit einer Improvisation. Mit dem Text "Stern der Hoffnung" von Anselm Grün ging Cornelia Scharl auf die Themen Sehnsucht, Warten und Hoffnung speziell in der Weihnachtszeit ein.

Kirchenmusiker Christian Farnbauer auf der Orgel ließ sich von Kathrin Ehrnsberger auf der Geige zu Stücken von Arcangelo Corelli und Johann Sebastian Bach begleiten.

Danach erklangen von Johann Sebastian Bach "Vom Himmel hoch ...", von Sigfrid Karg-Elert "Freu dich sehr, o meine Seele" und von Leon Boellmann "Menuet gotique". Mit dem gemeinsam gesungenen Lied "O du fröhliche, o du selige" endete die einstündige Veranstaltung.

Pfarrer Eduard Kroher dankte den Organisatoren und Mitwirkenden. Erfreulich wäre es, wenn sich Nachahmer der beiden Nachwuchsmusiker fänden und sich der schönen Kirchenmusik verschrieben. Die Besucher, für die anschließend Glühwein und Lebkuchen bereitstanden, bedankten sich mit Spenden. Der Reinerlös soll zur Erhaltung der Orgel in St. Ägidius verwendet werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Aschach (396)Orgelkonzert (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.