Fußball Bezirksliga Nord
Letzter Strohhalm für Freudenberg

Sport
Freudenberg
21.05.2016
24
0

Zum Saisonfinale am Samstag, 21. Mai, um 14 (!) Uhr empfängt der SV Freudenberg den abgeschlagenen Tabellenletzten der Bezirksliga Nord. Vom Papier her sollte das eine klare Angelegenheit sein, aber der SC Luhe-Wildenau präsentierte sich nach der Winterpause doch stabiler als noch in der Vorrunde. Sie haben im Winter personell noch einmal nachgerüstet und konnten durch sehr achtbare Ergebnisse gegen die Spitzenteams der Liga auf sich aufmerksam machen. Zuletzt mussten sie sich der DJK Ensdorf nur mit 0:2 geschlagen geben.

Freudenberg sollte also auf keinen Fall den Fehler machen und den Gegner auf die leichte Schulter nehmen, sonst könnte es ein böses Erwachen geben. Man wird schon, wie gegen Vilseck gezeigt, eine geschlossene Mannschaftsleistung mit viel Kampfkraft, Laufbereitschaft und Teamgeist brauchen, um den letzten Strohhalm auf den Klassenerhalt zu ergreifen.

Die Ausgangslage ist für die Neiß-Elf klar. Bei einem Sieg geht man in die Relegation, da man gegen Kulmain im direkten Vergleich vorne liegt, eine Niederlage dürfte den direkten Abstieg bedeuten. Es lohnt sich also für die Mannschaft, noch einmal alles zu geben. Nach dem Spiel gibt es im Sportheim zum Saisonabschluss für die Fans 50 Liter Freibier und es steht auch ein Grillwagen zur Verfügung. Auch wenn die Saison nicht immer so gelaufen ist, wie man es sich vorgestellt hat, sind die Fans mit der Mannschaft zufrieden. Man wusste von Anfang an, dass es nach dem Aufstieg sehr schwer werden würde, da man seiner Linie treu blieb und auf die einheimischen Akteure setzte, während andere Teams erheblich aufrüsteten.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Freudenberg (45)Fußball Bezirksliga Nord (424)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.