SSV Paulsdorf steht auf gesunden Beinen
Finanziell und sportlich top

Der SSV Paulsdorf ehrte langjährige Mitglieder (von links): Bürgermeister Alwin Märkl, Bernhard Kelsch, Richard Heldmann, Georg Großer, Maria Hammer und Vorsitzender Albert Aschenbrenner. Bild: rst
Sport
Freudenberg
15.03.2016
88
0

Der SSV Paulsdorf steht auf gesunden Beinen. Das zeigten die Berichte bei der Jahreshauptversammlung des 438 Mitglieder zählenden Vereins.

Paulsdorf. Vorsitzender Albert Aschenbrenner ließ das vergangene Jahr Revue passieren. Die Pflege und der Unterhalt des Vereinshauses seien bei Georg Deierl in besten Händen. Als Platzwart stehe Hans Schlosser zur Verfügung. Tobias Großer gestalte eine neue Homepage für den SSV mit all seinen Sparten. Der Dank des Vorsitzenden galt zum einen Georg Deierl als größtem Spendenbeschaffer des Sportvereins, zum anderen Adolf Aschenbrenner, der für die Bandenwerbung Sponsoren gefunden habe. Aschenbrenner erinnerte an den sehr gut besuchten Preisschafkopf, die Weihnachtsfeiern und die Christbaumversteigerung, die zur Freude des Kassiers das Vorjahresergebnis übertroffen hätten.

Kassier Hans Bamler zeigte sich mit der finanziellen Situation des Vereins zufrieden. Bürgermeister Alwin Märkl sagte, dass der SSV stolz auf seine Leistungen sein könne. Der Verein haushalte sehr gut.

Ehrungen40 Jahre Mitgliedschaft (goldene Vereinsnadel mit Urkunde): Helmut Demel , Georg Großer , Maria Hammer , Richard Heldmann und Jürgen Pichl

25 Jahre (Nadel des Bayerischen Landessportverbandes in Silber mit Urkunde): Christoph Trummer , Johannes Hammer , Bernhard Kelsch , Markus Jokiel und Bernhard Rubenbauer (rst)


Aus den SSV-AbteilungenFußballsparte: Der Leiter Hans Schlosser berichtete, dass die 1. Mannschaft in der vergangenen Saison das Ziel Klassenerhalt vorzeitig erreicht habe. Die 2. Mannschaft sei letztendlich auf dem Platz zwei gestanden. "Die Leistungen beider Mannschaften sind nicht hoch genug einzuschätzen, wenn man bedenkt, dass sie im Umbruch sind und das Durchschnittsalter knapp über 20 Jahre beträgt", unterstrich Schlosser. Bei der 1. Mannschaft wechselten sich in dieser Spielzeit Höhen und Tiefen ab, so dass in den restlichen Spielen kräftig gepunktet werden müsse. Die 2. Mannschaft habe den Klassenerhalt gesichert.

Fußball-Jugend: Jugendleiter Hans-Jürgen Hammer informierte, dass im Herbst die Nachwuchs-Mannschaften neu zusammengestellt und Spielgemeinschaften mit dem SV Freudenberg und SV Kemnath eingegangen worden seien. Für fünf Mannschaften sei der SSV federführender Verein. Die D 1-Jugend belegte den 3., die D 2 den 7. Platz. Die E-Jugend erreichte Platz eins, die F 1 Platz zwei. Auch die F 2-Jugend absolvierte Spiele. Die Jugendteams nahmen an Turnieren im Freien und in der Halle teil. In der Frühjahrsrunde 2016 gibt es wieder fünf Jugendmannschaften. Am Samstag, 9. April, finden im Jugendbereich Neuwahlen statt.

Tennissparte: Deren Leiter Hans Demleitner teilte mit, dass der Tennisclub derzeit 121 Mitglieder hat. Entgegen dem allgemeinen Trend steigt deren Zahl in den vergangenen fünf Jahren an. Die vielen jugendlichen Neumitglieder ist der intensiven Zusammenarbeit mit der Tennisschule Breakpoint in Kümmersbruck zu verdanken. 2015 gab es ein Zeltlager mit Turnier. Die Spielgemeinschaft TEG Vilstal, der die Vereine TC Kümmersbruck, TC Paulsdorf und TC Rieden angehören, wurde gegründet.

Vier Teams nahmen an der Medenrunde teil. Die Bambini U 12 erreichten in der Kreisklasse den 5. Platz. In der Landesliga kamen die Damen 30 auf Rang vier. Die Herren 40 wurden in der Bezirksklasse 1 Meister. Die Herren 50 schafften in der Bezirksklasse 2 den 4. Platz. In der Kreisklasse 2 spielten einige Herren in der Spielgemeinschaft bei Siemens Amberg II, die auf den 5. Platz kam. In der Spielgemeinschaft mit dem TC Kümmersbruck waren in der Kreisklasse Kleinfeld U 9 zwei Paulsdorfer Kinder aktiv, die Meister wurden. Ebenfalls in der Spielgemeinschaft mit dem TC Kümmersbruck erreichten in der Bezirksklasse 1 die Bambini U 12 den 5. Platz. In der Saison 2016 nehmen wieder vier eigene Mannschaften an der Medenrunde und drei in einer Spielgemeinschaft teil. Die Fertigstellung des Kindertennisplatzes ist geplant.

Damengymnastik: Abteilungsleiterin Christa Tröster berichtete, dass es im abgelaufenen Jahr keine nennenswerten Änderungen gab. Bei den Gruppen Lintach und Paulsdorf sei die Mitgliederzahl konstant. Die Teilnahme an den Übungsstunden bezeichnete sie als zufriedenstellend. Übungsleiterin Monika Bauer betreue beide Gruppen optimal.

Leichtathletiksparte: Am Landkreislauf beteiligten sich drei Mannschaften. Am Freundschaftsmarathon Amberg-Weiden nahmen fünf Mitglieder teil. Beim Silvesterlauf wurde Wolfgang Bamler in der Klasse M 30 Neunter. (rst)
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahreshauptversammlung (957)SSv Paulsdorf (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.