Aktion der Feuerwehr
Senioren stark beeindruckt

Vermischtes
Freudenberg
12.10.2016
9
0

In diesem Jahr, konnte der Vorstand der Wehr zum Seniorenabend rund 20 jung gebliebene Feuerwehrkameraden begrüßen. Kein Wunder, es gab viel Interessantes zu sehen.

Lintach. Den Gästen wurde ein aktueller Löschwasseraufbau mit Verkehrsabsicherung samt Ausleuchtung einer Gefahrenstelle vorgeführt. Die Senioren staunten nicht schlecht, wie schnell und reibungslos das Ganze vonstattenging. Die einzelnen Aufbaustationen wurden von Kommandant Benjamin Weiß moderiert und vorgestellt. Danach wurden die Ausrüstungsgegenstände unter die Lupe genommen. Nun ging es ins Gerätehaus, in dem die First Responder Freudenberg ihre Aufwartung machten und den ehrenamtlichen Dienst vorstellten. Anhand einer Präsentation ging der Leiter der First Responder, Andreas Erras aus Freudenberg, auf die unterschiedlichen Einsätze, deren Umfang, die Ausbildung und vor allem auf die Ausrüstung ein.

Leben gerettet


Dabei wurden so manche Fragen der Senioren beantwortet. Das Einsatzgebiet der First Responder umfasst nicht nur den Gemeindebereich sondern erstreckt sich auch auf die angrenzenden Orte Raigering und Kemnath. In einigen Fällen konnte durch ihren Einsatz schon Leben gerettet und oft die gesundheitlichen Schäden minimiert werden, so Erras. "Dieser wertvolle ehrenamtliche Dienst, meist nicht im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit, verdient höchsten Respekt", waren sich die Gäste einig. Feuerwehr-Vorsitzender Tobias Göbl sicherte eine Spende nach der nächsten Christbaumversteigerung im Januar zu. Den Abschluss bildete ein Essen, bei dem zwei alte Kirwafilme liefen, die für Erheiterung und Gesprächsstoff sorgten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1105)Lintach (579)Seniorenabend (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.