Brandschutzerziehung am Lintacher Kindergarten St. Walburga
Abkühlung kommt aus dem Hohlstrahlrohr

Brandschutzerziehung im Lintacher Kindergarten: die Vorschulkinder mit (von rechts) stellvertretender Kindergartenleiterin Andrea Dobmeier und Feuerwehrmann Tobias Göbl. Bild: hfz
Vermischtes
Freudenberg
08.07.2016
9
0

Lintach. Bei sommerlichen Temperaturen kam die Abkühlung für die Mädchen und Buben des Lintacher Kindergartens St. Walburga gerade recht. Bei der Brandschutzerziehung durch die Feuerwehr war das Spritzen mit einem Hohlstrahlrohr der absolute Höhepunkt. Bei dieser Veranstaltung sollten die Kinder die Neugierde aufs Zündeln verlieren. Sie sollten lernen, wie man sich in Gefahrensituationen richtig verhält und wie man einen Notruf absetzt. Die Feuerwehrleute zeigten auch das Verlassen des Kindergartens in einem Notfall. Zur Abrundung des ganzen Tages durften alle Vorschulkinder eine kurze Fahrt mit dem Feuerwehrauto unternehmen.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.