Gstanzlsänger Bäff in Etsdorf
Bodenständig und spontan

Vermischtes
Freudenberg
07.01.2016
47
0

Etsdorf. Ein Gstanzlsänger muss blitzschnell eine Situation erfassen und mit spontan geschmiedeten Versen darauf reagieren. Einer, der diese Kunst besonders gut beherrscht, ist Josef Piendl alias Bäff. Am Samstag, 2. April, tritt er um 19.30 Uhr im Tempel-Museum in Etsdorf auf. Das Gstanzl wird auch als Schnoderhüpfel oder Vierzeiler bezeichnet, meist steht es im Dreivierteltakt. Es ist eine bayerisch-österreichische Liedform und wird als Spottgesang verwendet. Ein begnadeter Gstanzlsänger ist laut einer Pressemitteilung des Tempel-Museums Josef Piendl alias Bäff aus Trasching bei Roding in der Oberpfalz. Er verstehe es, mit seinem Humor und Witz die Leute im Wirtshaus oder im Bierzelt bestens zu unterhalten und spontan die Menschen "auszusingen", sie also in den Mittelpunkt seines Spottgesangs zu stellen.

Karten für den Abend mit Bäff gibt es im Vorverkauf zum Preis von neun Euro (Kinder ab sechs Jahren zahlen 4,50 Euro) im Gasthof Steinköppl in Etsdorf oder per Mail (koch@tempel-museum.de). An der Abendkasse werden 11 beziehungsweise 5,50 Euro verlangt. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Da an auch der 50. Geburtstag des Etsdorfer Schulgebäudes, in dem jetzt das Tempel-Museum, untergebracht ist, gefeiert wird, gibt es eine Fotoausstellung. Organisatoren des Abends mit Bäff sind der Sportverein Etsdorf und der Verein der Freunde der Glyptothek. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bäff (6)Gstanzlsänger (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.